English

Johannes Gehrts

St. Pauli/Hamburg 1855 – Düsseldorf 1921

„ Seinen Ruf als Illustrator erwarb Gehrts bereits in den frühen 1880er Jahren durch die Reproduktion seiner Werke in populären Zeitschriften wie Die Gartenlaube … sowie durch die Gestaltung von Jugendbüchern und Werken seines Freundes Felix Dahn … Das von Gehrts illustrierte Themenspektrum erstreckte sich von germanischen Heldensagen, Marine- und Piratengeschichten bis zu Reiseabenteuern und Märchen. Eine besondere Stellung innerhalb seines Œuvre nehmen die Illustrationen der wissenschaftlichen Expeditionsberichte des deutschen Arztes und Anthropolgen Karl von den Steinen ein … Heute ist Gehrts vorwiegend durch seine zahlreichen Buch-Illustrationen bekannt “

(Sabine Schroyen, Allgemeines Künstler-Lexikon LI, 45 f.).


“ Thank you Mr. Niemeyer, The prints (you have delivered two weeks ago) are being framed right now. My framer is very particular (works for the National Gallery … ) and I am having a perfect frame made for the large Ridinger (the imperial stag hunt Th. 67). Best regards ”

(Mr. J. R. L., November 19, 2003)