Deutsch

Johannes Heinrich Valerius Graf

Fraustadt, Posen, 1837 – Bad Landeck, Silesia, 1917

Came to Rome late 1863 where he worked under the direction of Karl Lindemann-Frommel. 1873 & 1878 in Rome again, however, 1881 he had to leave the city following an altercation.

“ In the years of study and shortly afterwards Graf drew heads, animal studies, robed figures, nudes, figurative compositions … did travel sketches with landscapes, town views, architectural motifs, and genre scenes … Later ‘his artistic course (led him) from the brown manner of the Munich studio via the classicism of the Deutsch-Römer to a naturalism (after 1870) trained at Courbet, from which he, consequently and apart from the great world,

evolved  independently  to  an  impressionist ’ ”

(Piotr Łukaszewicz in Allgemeines Künstler-Lexikon LX [2008], quoting from W. Born, Schlesische Monatshefte 2 [1925], 521 s.).


„ da haben Sie ja wirklich eine interessante Bildquelle gefunden (Thoman von Hagelsteins Lehrstücke des Jagens). Solche Motive sucht man als Ausstellungsmacher, aber die Wiedergabe in Publikationen ist oft so schlecht … Auf jeden Fall würde ich für die Ausstellung gern die Abbildung zur Wolfsjagd nutzen, da hier mit dem Ziegenbock als Köder noch mal ein anderer Aspekt gezeigt wird.

Sehr selten und noch nie auf einer Abbildung von mir gesehen – die … (Thomann’sche) Igeljagd! Wenn ich davon einen Scan für mein Archiv bekommen könnte, wäre das ganz wunderbar!!! “

(Frau R. S., 14. Mai 2013)