Deutsch

Carl Heinrich Rahl

Hoffenheim 1779 – Vienna 1843

Both stipple and line engraver and etcher, since 1799 at Vienna, where he became professor at the academy in 1840, followed by the same appointment at Florence in 1842. Member of the Vienna Academy of Arts already since 1815 the title of a Chamber Copper-Engraver was bestowed on him in 1829. His œuvre comprises more than 500 works, among them especially the 50-sheet set after Hogarth mentioned by Nagler under no. 36 and by Vallentin in Allgemeine Deutsche Biographie (vol. LIII, pp. 189 f.) with the note, for the artist himself this work was “most instructive”.

—  therefore  see  under  William  Hogarth  —


„ da haben Sie ja wirklich eine interessante Bildquelle gefunden (Thoman von Hagelsteins Lehrstücke des Jagens). Solche Motive sucht man als Ausstellungsmacher, aber die Wiedergabe in Publikationen ist oft so schlecht … Auf jeden Fall würde ich für die Ausstellung gern die Abbildung zur Wolfsjagd nutzen, da hier mit dem Ziegenbock als Köder noch mal ein anderer Aspekt gezeigt wird.

Sehr selten und noch nie auf einer Abbildung von mir gesehen – die … (Thomann’sche) Igeljagd! Wenn ich davon einen Scan für mein Archiv bekommen könnte, wäre das ganz wunderbar!!! “

(Frau R. S., 14. Mai 2013)