English

„ Immer wieder kehrte seine Dichtung in dieses selige Kinderland
( Böhmerwald ) zurück …
In der Zeit der ‚Staatswerdung‘ Böhmens

und der Herzöge von Babenberg im 12. Jahrhundert
entfaltet sich (in Witiko) das stille naturhafte Wachstum
der mittelalterlichen Kultur am schweren Kolonistenwerk …
Großartig … die Schilderung der wilden, unbetretenen Natur
und der … Landschaft “
(Martini)

Stifter, Adalbert. Witiko. 3 Bde. (6.-15. Tausend.) Leipzig, Insel, 1955. 322 SS., 1 Bl.; 338 SS., 1 Bl.; 374 SS., 1 Bl. Lindgrüne flex. OLwd.-Bde. m. goldgepr. Titel auf Rücken + Vorderdeckel, Lesebändchen in Schuber.

Das nach Stifters eigenem Bekunden erst heute verständliche Epos: „Mit dem Witiko werden mich die Leute erst nach hundert Jahren verstehen“. – Druck bei Andersen Nexö (Haag-Drugulin) auf dünndruckähnlichem feinen Papier. – Gesetzt in der Unger-Fraktur.

Angebots-Nr. 11.628 / EUR  101. (c. US$ 117.) + Versand


„ Danke für den wunderbaren (Ridinger-)Scan … der meine Argumentation zur Verwechslung in der Staffierung der Porzellane dokumentarisch bestens belegt. Darf ich um Ihre Zustimmung bitten, ihn in meiner Arbeit zeigen zu dürfen? “

(Herr J. R., 7. Juni 2004)