English

Im  schönen  zeitgenössischen  Einband

von  Hersant

Fisher, P(etrus!, = William Andrew Chatto). The Angler’s Souvenier. Assisted by several eminent Piscatory Characters. Mit

31  Kupfertafeln

von Henry Beckwith und Francis William Topham. London, Henry G. Bohn, 1845. Kl.-8°. Gest. illustr. Titel, X, 192 SS. Dklbl. Kalbldr.-Bd. d. Zt. von Hersant auf 4 Bünden mit Rückenschild, reicher Rückenvergoldung, doppelten goldgepr. Deckelfileten nebst Eckstempeln + Blindfilete, Stehkantenvergoldung und Innenkantenblindprägung sowie farb. marmor. Vorsatz. Goldschnitt. (Hersant.)

BMC LXXIII, 702 (Ausgabe 1835); Westwood, S. 93; Heckscher 724. – Nicht bei Schwerdt, der indes Chattos (Newcastle-on-Tyne 1799 – London 1864) unter anderem Pseudonym 1838 veröffentlichten, von Daniel Blake vertonten Song The Old English Squire (I, 70) besaß. – Eine um die praktischen Ausführungen gekürzte neue Ausgabe erschien 1877. – Die Tafeln bis auf wenige, darunter Titel + Dedikation, stärker befallene nur leicht bis gar nicht stockfleckig. Der auf besonders festem Papier gedruckte Text lediglich auf den den Tafeln gegenüberliegenden Seiten ganz schwach berührt. Der auf dem Rückdeckel noch nahezu vollständig blaue Einband trotz des Ausbleichens seines Rückens und seines in Grün-Blau verfärbten Vorderdeckels unverändert ansprechend.

Petrus Fisher, Angler's Souvenier

Druck der Erstausgabe von 1835 mit lediglich im gestochenen Titel geändertem Verleger und Jahr unter Beibehaltung von Ursprungsdedikation „London, Charles Tilt, 86 Fleet Street August 1. 1835“ und Vorwortdatierung „14th Aug. 1835“:

„ The  copies  issued  by  Bohn  are  of  the  first  impression ,

with  Mr. Bohn’s  name  in  place  of  Tilt’s , on  the  engraved  title-page .

The book has several woodcut page borders which are used throughout, and many neat engravings on copper … The work is clever and caustic, and contains a critique of several of the angling books of the day “

(Westwood).

Durchgehend mit reicher, stets variierter Holzstich-Randbordüre. – Die Tafeln meist neben einer Angelszene noch Fische , Gerät und Fliegen zeigend. – Beckwith, seit 1830 in London, später auch in New York tätig, ist „durch schöne Tierstücke nach Landseer“ (Thieme-Becker) bekannt. Sein Schwager Topham (Leeds 1808 – Cordova 1877), seit 1829 in London als Stecher von Buchillustrationen tätig, wandte sich später als Autodidakt der Aquarellmalerei zu. Seine irischen und spanischen Genreszenen erfreuten sich großer Beliebtheit und wurden hoch bezahlt.

Petrus Fisher, Angler's Souvenier (Hecht)

„ To  all  that  love  us ,  and  the  honest  art  of  Angling .

Study  to  be  quiet .

„ ‚As inward lore breeds outward talk,
The hound some praise and some the Hawk:
Some better pleased with private sport,
Use tennis some a Mistress court:

But  these  delights  I  neither  wish

Nor  envy  while  I  freely  fish.‘ “

Im Fishers Bruder Jim gewidmeten Vorwort auch der Beiträge gemeinsamer Freunde gedenkend. So u. a. „… Mich. Routledge … an excellent fly-fisher and poacher, has furnished – orally, for he cannot write – some ‚valuable information‘“. Im übrigen enthaltend Charakteristiken von Anglern , Beschreibungen der bedeutenden Fischreviere in den Seen Schottlands, der Themse und anderen Flüssen , Angelerlebnisse sowie umfangreiche Anmerkungen zu Ausrüstung und einzelnen Fischarten (92 SS.). Und solchermaßen inhaltlich ebenso ergiebig wie äußerlich über

Bordüren  und  Illustrationen  bis  hin  zum  Einband

splendid  gestaltet .

Angebots-Nr. 12.545 / EUR  660. / export price EUR  627. (c. US$ 725.) + Versand


“ I have received the copy of Schoenberg’s Harmonielehre … I am very pleased with it. Thank you very much for your help ”

(Mrs. C. C., March 7, 2003)