English

Jules Gélibert, Isegrim

Gélibert, Jules (Bagnères-de-Bigorre/Hautes-Pyrénées 1834 – Capbreton/Landes 1916). Isegrim. Vor winterlich verschneitem Stangenholz mit Blick auf den Betrachter verhoffend. Holzstich von Jules Huyot (Toulouse 1841 – Eaubonne 1921). Ca. 1870. Bezeichnet: JHuyot. / Jules Gélibert, ansonsten typographisch wie vor. 14,8 x 21,8 cm.

Thieme-Becker XIII, 365; AKL LI, 198 f.: „(Gélibert malt) fast ausschließlich realistische Tier- und Jagd-Darstellungen, die sich auf das Hauptmotiv konzentrieren“. – Schüler seines Vaters, des Tiermalers Paul G., dessen Fach er zusammen mit seinem Bruder Gaston unter Einschluß der Jagd fortsetzend favorisierte. Stellte seit 1859 im Pariser Salon aus, dann auch in Brüssel + Berlin.

Angebots-Nr. 11.220 / EUR  65. (c. US$ 79.) + Versand

– – – Dasselbe mit Tonplatte auf schwerem Papier gedruckt, doch ohne die typographische Bezeichnung. – The white margins slightly foxed.

Angebots-Nr. 11.975 / EUR  87. (c. US$ 106.) + Versand


„ Best her Niemeyer, De prenten zijn vanmiddag in goede staat gearriveerd. Alleen al het uitpakken is een genot! Ze zien er prachtig uit (vooral The Idel ’prentice is een juweel) … Wat dat betreft, zijn eigenlijk alle prenten die u mij hebt toegezonde, van uitstekende kwaliteit … “

(Mijnheer P. E., 1. Februar 2008)

 

Die  Auslese  des  Tages