English

Johann Heinrich Tischbein II, Rehbock

Tischbein II, Johann Heinrich (Haina 1742 – Kassel 1808). Ein hängender Rehbock. Aufgebrochen am Haken, nach der Natur gezeichnet. Radierung. Bezeichnet: T 1788. 17,3 x 10,6 cm.

Blatt 18 der 1827er Tischbein-Suite Nagler 44 – Lindner 11.2083.01; Schwerdt III, 173 – als einer punktweise aufmontierten Zusammenstellung durchweg alter/früherer Abdrucke. – Auf leichtem Bütten. – Innerhalb des weißen Plattenrandes geschnitten. –  SELTENE  DARSTELLUNG . – Aus Slg. des legendären DR. STROUSBERG , Berlin.

Angebots-Nr. 14.908 / EUR  95. (c. US$ 110.) + Versand

Siehe auch Johann Heinrich Tischbeins
Sammlung von 170 Radierungen & Aquatinten nach Zeichnungen
Ein Vitrinen-Exemplar im exclusiven roten Ledereinband von
niemeyer’s
Roter Serie®


“ Thank you so much for The Fashion Etchings by Hollar. I am very nicely surprised and very very impressed … The presentation is very professional and everything look very good … and if you have some more interesting etchings by Hollar … please let me know ”

(Mrs. P. P., July 8, 2004)

 

Die  Auslese  des  Tages