Erleben Sie Tiere und Jagd hautnah …

… bei lüder h. niemeyer

Jan van der Straet, Die Vielfalt der Vogeljagd
Jan van der Straet, Die Vielfalt der Vogeljagd >

Federwild / Winged Game

soweit nicht unter eigenem Titel

 

Zwei Reiher mit ausgebreiteten Schwingen, in schilfbestandenem Bergkessel von zwei Kudern angefallen. 28 x 26,2 cm. – Ridinger. – Thienemann 358. – Blatt XV der Besonderen Vorfallenheiten in schönem, gleichmäßig kräftigem, breitrandigem Abdruck mit der römischen Numerierung („Wenn sie fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.) aus dem Sammelband eines alten adeligen Bestandes. – Mit dem Gegenstück Ein böser Feind hat hier die wilde Gans erschrekt. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.819 / EUR  1680. / export price EUR  1596. (c. US$ 1845.) + Versand

Reiher und Wilde Katzen. In schilfbestandenem Bergkessel je zwei Reiher mit ausgebreiteten Schwingen + Kuder. Seitenrichtig nach Ridinger (Thienemann 358, das hier aufliegende Bl. XV der Folge) wie vor und ebenfalls irrig bezgl. Martin Elias. Stahlstich. Ca. 1835. 19,1 x 22,4 cm. – Messensmäßig unberücksichtigt, gleichwohl zweiseits auf Plattenkante geschnitten bei indes 1,5 cm breitem weißen Plattenrand. In diesem zwei säurefrei hinterlegte kleine Einrisse. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.816 / EUR  94. (c. US$ 109.) + Versand

Der mit seinem Gefieder prahlende Pfau vor Häher, Seidenschwanz, Buntspecht u. v. a. erfährt durch den Marder Vergänglichkeit in „Andere verachtender Stoltz wird selbst zu schanden“. 1744. 33,5 x 25 cm. – Ridinger. – Thienemann 772. – Blatt 8 der Folge der Fabeln. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.506 / EUR  496. / export price EUR  471. (c. US$ 544.) + Versand

Der Hahnenkampf. Zwei prachtvoll gefiederte Rivalen, um die Gunst zweier Schönen kämpfend. Stahlstich von W. French nach Frans Snyders (1579 Antwerpen 1657). 3. V. d. 19. Jhdts. 14 x 17 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 4.935 / EUR  43. (c. US$ 50.) + Versand

Vogelfænger auf den Vogel-herd mit seinem geræthe ziehend. Oiseleur sur L’oiselerie tirant les filets. Mit dem mit Netzen, Vogelbauern, Stangen etc. hochbeladenen Pferd. Obenauf die Ohreule, im Mittelgrund der Vogelherd. Radierung und Kupferstich. 34 x 26 cm. – Ridinger. – Thienemann 131. – Blatt 19 („S.“) der 25blätt. Suite der Jaeger und Falkoniers mit ihren Verrichtungen. – Leuchtend kontrastreich auf festem Linien-Papier als Merkmal der zeitgenössischen Abdrucke. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.593 / EUR  760. / export price EUR  722. (c. US$ 835.) + Versand

Zwei  ganz  frühe

Darstellungen  der  Vogeljagd

Vogeljagd mit Ballestern (Schneppern). Die Vielfalt des Vogelfanges in malerischer Landschaft. Kupferstich von Johannes Stradanus (= Jan van der Straet, Brügge, 1523 – Florenz 1605). (1578.) 21,5 x 29,2 cm.

Mit umlaufend 4-5 mm breitem Rändchen und alt auf Bütten aufgezogen. Fast nur im weißen Rand sichtbare Mittelfalte.

Groß im Vordergrund drei ausziehende Jäger mit Schneppern, Glocke und anderem Gerät, indes ein zurückkommender den Daheimgebliebenen seinen Fang (Schnepfen?) zeigt. Unterhalb der Terrasse eine gleichartig bewaffnete Dreiergruppe, ein Wäldchen durchkämmend. Im Mittelgrund dann die Arbeit mit Leimruten und Lockvögeln. – Siehe die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.100 / EUR  343. / export price EUR  326. (c. US$ 377.) + Versand

Der Vogelfang. Männer und Frauen beim Ablesen der über Getreidestücke gespannten Netze. Kupferstich nach Stradanus wie vor. – Unten rechts den Bildrand noch ganz minimal tangierende erledigte Fehlstelle. –  Außerordentlich  reizvoll. – Siehe die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.099 / EUR  322. / export price EUR  306. (c. US$ 354.) + Versand

Ein Federschütze auf einem Schiess Pferde. Nicht gelaufene Tiefdruck-Postkarte nach Ridinger bei Felsing, Berlin. Ca. 1900-20. – erlebnis ridinger 93. – Nach Blatt 16 (Thienemann 128) der Folge der „Jäger und Falkoniers

Angebots-Nr. 28.460 / EUR  29. (c. US$ 34.) + Versand

Wilde Enten und Rohrdommeln siehe Enten

Flugschütze. Nicht gelaufene Tiefdruck-Postkarte nach Ridinger wie vor. – erlebnis ridinger 88. – Nach Blatt 4 (Thienemann 116) der Folge der „Jäger und Falkoniers“.

Angebots-Nr. 28.456 / EUR  29. (c. US$ 34.) + Versand

Marchande de Volaille et de Gibier. Die Geflügel- und Wildpretverkäuferin mit Kiepe und Federwild in beiden Händen. Kolor. Lithographie nach Carle Vernet (eigentlich Antoine Charles Horace, Bordeaux 1758 – Paris 1836). (1820-22.) 26,5 x 15 cm. –  Frühe  Lithographie. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 6.436 / EUR  137. (c. US$ 158.) + Versand

Bird Catching from Below. An der felsigen Küste vom Boot aus betrieben. Kolorierte Aquatinta nach John Heaviside Clark (1771/72 – Edinburgh 1863). 1813. 17,7 x 22,3 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.762 / EUR  115. (c. US$ 133.) + Versand

Friedrich Heubner (Dresden 1886 – München 1974). Der Protz. Aus vollen Rohren auf die Gänse im Schilf feuernd: „… ich kann mers doch leisten – –!“. Lavierte Tuschfederzeichnung. 1919. Monogrammiert, datiert. 235 x 300 mm. – Titel + Untertext in Bleistift wohl aus Redaktionshand (der „Jugend“?). – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.050 / EUR  291. / export price EUR  276. (c. US$ 319.) + Versand

Als Rabenvögel noch keine geschützten Singvögel waren

Kræhen Ælstern und Raben Hütte! „Da steht sie vor uns als ein Erdhügel mit Schiesslöchern, aus denen eben geschossen wird. Oben auf einer Krakel sitzt der von vielen Vögeln angegriffene und geängstigte Uhu, unten liegen und flattern getödtete und verwundete Vögel“ (Th.). Der Hügel umgeben von kahlen toten Bäumen, im Hintergrund der lichten Winterlandschaft größeres Kirchdorf. Links im Hügel der mit Bohlen und Tür gesicherte Zugang zur Hütte, vorne Pferdeschädel und anderes Luder. 25,1 × 36,3 cm (9⅞ × 14¼ in). – Ridinger. – Thienemann 98. – Blatt 30 der Fangarten-Suite. – Mit 6zeil. instruktivem Untertext. – Auf Linienpapier mit großem Lilien-Wz. – Kleiner Rostfleck in der linken Oberecke. Links zwei winzige Einrisse im umlaufend 1,5 cm breiten weißen Papierrand säurefrei hinterlegt. – Außerordentlich lebhaftes Sujet. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 16.161 / EUR  590. / export price EUR  561. (c. US$ 649.) + Versand

Der als Gelehrter drapierte Fuchs versucht in „Vorsichtige Klugheit überwindet Arglistigkeit!“ vergebens im reich besetzten  Federviehhof  – darunter Pfaue, Truthühner, Astrachangänse, türkische Enten – den Haushahn zu übertölpeln. 1743. 33,5 x 25 cm. – Ridinger. – Thienemann 765. – Blatt 1 der Folge der Fabeln. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.502 / EUR  445. / export price EUR  423. (c. US$ 489.) + Versand

Anno 1719. Ist dise extra Grosse Wilde Gans bey Maul=brunn auf einem Teiche im Schilff … Lebendig gefangen worden. Lebhaftes Geschehen im Uferschilf. 1745. 36,8 x 28,1 cm. – Ridinger. – Thienemann 278. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.068 / EUR  649. / export price EUR  617. (c. US$ 713.) + Versand

Eine Gans, von Reineke erbeutet und auf hochherrschaftlicher Freitreppe davongetragen siehe Füchse

Wilde Gaense von einem Iltis überfallen. Seitenrichtig nach Ridinger (Thienemann 357, das hier aufliegende Blatt XIV der Vorfallenheiten-Suite), doch irrig mit Martin Elias als Zeichner, der die väterliche Vorlage nur aufs Kupfer übertragen hat. Stahlstich. Ca. 1835. 19,4 x 21,7 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.815 / EUR  89. (c. US$ 103.) + Versand

Gans, bei ihrem Nest im dichten Schilf von Iltis angegriffen siehe Niederwild

Kormoran-Scharbe, der auf dem Innsee in Tirol von einem Seeadler ein Junges geraubt wird. 24,6 x 33,3 cm. – Ridinger. – Thienemann 374. – Blatt XXXI der Besonderen Vorfallenheiten in schönem warmtonigem, breitrandigem Abdruck mit der römischen Numerierung („Wenn sie fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.) aus dem Sammelband eines alten adeligen Bestandes. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.720 / EUR  1100. / export price EUR  1045. (c. US$ 1208.) + Versand

– Dasselbe. – Die rückseitige leichte Bräunung bildseits nur im breiten Rand minimal durchscheinend. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.652 / EUR  946. / export price EUR  899. (c. US$ 1039.) + Versand

Der wilde Schwan. Im Wasser von zwei Hunden gepackt. (1761.) 28,4 x 25 cm. – Ridinger. – Thienemann 147. – Blatt 9 der Folge der Von Hunden behæzten Jagtbaren Thiere mit ausführlichem Untertext. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.009 / EUR  404. / export price EUR  384. (c. US$ 444.) + Versand

Pelikan – Nimmersatt! Der europäische Pelikan auf der Donau. (1746/47.) 34,2 x 27,7 cm. – Ridinger. – Thienemann 290. – Blatt 48 der Folge der Wundersamsten Hirsche und anderer Tiere. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.013 / EUR  510. / export price EUR  485. (c. US$ 561.) + Versand

(Sing-?)Schwan, von Seeadler auf dem Ammersee attackiert siehe Adler

Wasserhuhnjagd. 31,7 x 21,9 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.984 / EUR  146. (c. US$ 169.) + Versand

Jagd auf das Wasserhuhn. Vom Hund im Uferwasser aufgescheuchtes Huhn, weiter hinten der Jäger. 14,5 x 21,7 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 11.209 / EUR  69. (c. US$ 80.) + Versand

Kronentaube – Goura (Columba coronata). Mit schöner Federhaube in großer Pose nach links vor leicht bewachsener Landschaft. Kolorierter Kupferstich von Fournier nach Éduard Traviès (Doullens 1809 – nach 1866). (1841-44.) 14 x 22 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.053 / EUR  56. (c. US$ 65.) + Versand

Über der wogenden See. Seeschwalben und Möwen ihren Teil aus der Beute des Sturmes fischend. 20 x 15 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.458 / EUR  86. (c. US$ 99.) + Versand

Der  „Sperlingskrieg“  im  18. Jhdt.  als  Teil  einer

„Ausrottungskampagne  von  Staats  wegen“

Verordnung Carl’s I., Herzog zu Braunschweig-Lüneburg (1713-1780, Neffe Kaiser Karl’s VI. und Schwager Friedrich’s des Großen) die zahlenmäßige Höhersetzung abzuliefernder Sperlingsköpfe betreffend. Gegeben Wolfenbüttel 11. Dezember 1749. 33 x 40,1 cm. 1 Seite. Mit großer Holzschnitt-Initiale. Mit nebst L(oco) S(igilli)-Marke gedruckter hzgl. Unterschrift. Für den Maueranschlag bestimmter

Thematisch  seltener ,

umwelthistorisch  eklatanter ,

rahmungsgrossartiger  Einblattdruck

von unbenutzter Frische. Nur im äußersten weißen Rand zwei stecknadelkopfkleine Löchlein an der Bugfalte. – Typograph. (I C M) + figürl. (Ritter?) Wasserzeichen. – Zu Carl siehe ADB XV, 266 ff. – Siehe die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.550 / EUR  353. / export price EUR  335. (c. US$ 387.) + Versand

Putenjagd im Tropenwald. 30,6 x 22,4 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 6.163 / EUR  138. (c. US$ 160.) + Versand

Strauß. Stehender Vogel vor lebensraum-typisch karger Kulisse, wachend. Kupferstich. 18. Jhdt. 10,2 x 7,8 cm. – Breitrandig. – Interessantes Wz.

Angebots-Nr. 13.291 / EUR  40. (c. US$ 46.) + Versand

Strauß + Casuar, von erhöhtem Standpunkt einer souveränen Landschaft sich gegen jeweils drei Wölfe (recte wohl eher Schakale als die Füchse der Bibel, Th.) + Luchse verteidigend, deren letzterer einer erledigt ist. 2 Blatt. Radierungen mit Kupferstich von Martin Elias R. nach Ridinger. Bezeichnet: XXVI./XXVII. / Joh. El. Ridinger inv. et del. / Mart. El. Ridinger, sculps. A.V. 30 x 24,7-24,9 cm. – Thienemann + Schwarz 369/70. – Das oben bogenförmig geschlossene Paar XXVI/XXVII der Besonderen Vorfallenheiten („Fast durchgängig so eingerichtet, dass immer zwei und zwei mit einander harmoniren und Seitenstücke bilden … wenn (die Nummern) fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.). – Mit jeweils 6zeiligem Untertext. – Mit typograph. Wz. – Im weißen Rand + Textfeld partiell etwas angestaubt und einige schwache Kleinflecken. Blatt 2 linksseits mit rückseitigem Falzstreifen. – Das Casuar-Blatt schon 1900 von Helbing als nochmals zusätzlich „Sehr selten“ qualifiziert. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 14.123 / EUR  1380. / export price EUR  1311. (c. US$ 1516.) + Versand

Strauß, von drei Wölfen gerahmt. Recte wohl eher Schakale als die in den Sagen gleichpositionierten Füchse der Bibel, Thienemann; als Füchse auch bei Weigel angesprochen. 30 x 24,8 cm. – Ridinger. – Thienemann 369. – Blatt XXVI der Besonderen Vorfallenheiten in breitrandigem Abdruck mit der römischen Numerierung („Wenn sie fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.) aus dem Sammelband eines alten adeligen Bestandes. – Oben gerundet. – Das Gefieder partiell ein wenig überschwärzt. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.717 / EUR  690. / export price EUR  656. (c. US$ 758.) + Versand

Casuar, sich gegen drei Luchse verteidigend, deren letzterer einer erledigt ist. In souveräner Landschaft. 29,9 x 24,6 cm. – Ridinger. – Thienemann 370. – Blatt XXVII der Besonderen Vorfallenheiten in breitrandigem Abdruck mit der römischen Numerierung („Wenn sie fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.) aus dem Sammelband eines alten adeligen Bestandes. – Oben gerundet. – Gefieder überschwärzt. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.718 / EUR  590. / export price EUR  561. (c. US$ 649.) + Versand

Straußenjagd. Vier Strauße an einer Wasserstelle. Rechts eingeborener Jäger, das Gewehr anlegend. Weiter hinten zwei Weiße hinzupirschend. Lasiert kolorierter Holzstich. 1853. 19,5 x 15,5 cm. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.212 / EUR  86. (c. US$ 99.) + Versand

Pfauenjagd. Durchkämmen des Untergestrüpps. Zwei Pfaue fliegen auf, vorn ein fliehender Hahn, von einem Hund verfolgt. 21,7 x 32,2 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.007 / EUR  176. (c. US$ 203.) + Versand

Kolibrijagd auf der Pflanzung. Die Dame des Hauses mit einem Gewehr, Personal und Kinder mit Blasrohren. Aufmerksam verfolgt von den beiden Hunden, scheucht vorn links eines der Kinder die Vögel auf, indes zur Rechten der Hausherr hinzukommt. 21,6 x 30,5 cm. – Hlzst. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 12.008 / EUR  146. (c. US$ 169.) + Versand

Pfeiffer, Otto. Der stillvergnügte Vogelfreund. Würzburg 1967. 107 SS. Mit zahlreichen Randillustrationen in Braundruck. Illustr. OLwd.

Angebots-Nr. 12.366 / EUR  7. (c. US$ 8.) + Versand

Siehe  auch  bei  den  Katzen


„ besten Dank für die Mail und Ihre Sendung … Das Werk und die Kauf-Abwicklung sind wirklich tadellos! Nochmals besten Dank … “

(Herr D. B., 9. Oktober 2006)

 

Die  Auslese  des  Tages