Erleben Sie Tiere und Jagd hautnah …

… bei lüder h. niemeyer

Tobias Heinrich Thoman von Hagelstein, Steinbockjagd mit Pike und Flinte
Tobias Heinrich Thoman von Hagelstein
Steinbockjagd mit Pike und Flinte >

Steinbock / Ibex

 

„ Der  stärkste  Springer “

Stein-Bock. Majestätisch auf Felsnase nach rechts. 30,4 x 20,3 cm. – Ridinger. – Thienemann 999. – IM  RIDINGER’SCHEN  ORIGINAL-KOLORIT  des seit 1754 entstandenen und nicht vor 1773 endgültig postum abgeschlossenen, unnumerierten Kolorierten Thier-Reichs. – Dreiseits 1,6-3 cm, unten 5,4 cm breitrandig. –Zwei Braunfleckchen im weißen Plattenfeld, einer im weißen Außenrand unten links. – „(S)eine Hörner sind auch besonders merkwürdig, indeme er sich derselben nicht nur mit Nutzen und Vortheil gegen Luchsen, Wölfe u.s.w. gebrauchen kann …“. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.896 / EUR  730. / export price EUR  694. (c. US$ 802.) + Versand

Der Steinbock wird erschrekt durch eines Luchsen List. / Der böse list’ge Luchs empfänget seinen Lohn … Der Steinbock rächet sich an seinem Feind. Zunächst sich in hohem Sprung auf einem Paß zwischen steil aufragenden Felsen vor dem nachsetzenden Luchs in Sicherheit bringend. Dann den Luchs mit den Hörnern auf den Felsen niederdrückend. Pendants. Radierungen mit Kupferstich von Martin Elias R. Ca. 34,3-35,5 x 25,2 cm. – Ridinger. – Thienemann 363 + 364. – Blätter 20 + 21 der gesuchten Folge der paarweise zusammengestellten Besonderen Ereignisse und Vorfallenheiten bei der Jagd.

Ref.-Nr. 14.979 / Lagerware – nicht katalogisiert / Beschreibung + Angebot anfordern

Diente als Vorlage für’s Tiepolo-Œuvre

Der Steinbock sie haben nur 1. zuweilen 2. junge, kom[m]en zu ihrer vollkom[m]enen grösse erst im 4. oder 5.ten Iahr und werden sehr alt. Zwei Böcke + 1 Geiß auf höchstem Felsvorsprung. 34,7 x 42,4 cm. – Ridinger. – Thienemann 234. – Blatt 39 der Betrachtung der wilden Thiere mit den Brockes-Versen. – Im rechten Bildrand schwache Druckspur. Oben ein noch bis an den breiten Plattenrand heranreichender sowie unten ein kleinerer Einriß im breiten weißen Rand jeweils säurefrei hinterlegt. – Rückseits Bleistiftkritzeleien eines Sammler-Enkels. – Zustandsdruck  von  herrlicher  Qualität  vor  der  Numerierung , wie  literaturunbekannt . – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.491 / EUR  1300. / export price EUR  1235. (c. US$ 1428.) + Versand

– Dasselbe als nicht gelaufene Tiefdruck-Postkarte nach Ridinger bei Felsing, Berlin. Ca. 1900-20.

Angebots-Nr. 28.475 / EUR  29. (c. US$ 34.) + Versand

Jagdhistorie  in  Blaudruck  III

Steinbockjagd mit Pike + Flinte. In verschiedenen Stadien hoch über dem Tal. Vorne links zwei erfolgreiche Jäger, deren einer die Steigeisen unterschnallend. Auf einem Hang dahinter drei Jäger einem Bock nachsetzend, während auf der gegenüberliegenden Höhe im Schuß einer von der Felskante abgeht. Auf einem Plateau im Mittelfeld eine Gruppe Jäger mit der Ausweidung beschäftigt. Schabkunstblatt in  Blaudruck  von Tobias Heinrich Thoman(n) von Hagelstein (1700 – Augsburg 1764). 36,8 x 48,4 cm.

Blüchel, Die Jagd, I, 149 als in den Randpartien unterschiedlich verkürzte Farbabbildung (dieses Exemplar). – Zweiseits 1-2 cm breitrandig, an den Seiten bis zum Bildrand beschnitten, doch angerändert. Durchweg geglättet altersknitterig, im Untertext links kleiner Einriß mit Schabspur, einige stecknadelfeine Löchlein. Generell somit altersspurig, vom Passepartout indes weitgehendst eliminiert. Der Druck selbst schön, das Blatt als solches wie auch seine Szenerie

selten  +  instruktiv

für ein Detail kulturhistorischer Jagd-Praxis:

„ Die Jäger führen lange Piken mit unterhalb der Spitze angesetzten sichelförmigen Schneiden, um damit den in den Fels flüchtenden Tieren von unten die Sprungsehnen an den Hinterläufen zu durchtrennen “

(Blüchel). – Siehe die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.143 / EUR  476. / export price EUR  452. (c. US$ 523.) + Versand


“ Thank you very much for your prompt and very cooperative handling of this order. I very much look forward to seeing the map ”

(Mr. D. R.-H., January 26, 2005)

 

Die  Auslese  des  Tages