English

Rubens, Peter Paul (Siegen 1577 – Antwerpen 1640). Der heilige Ambrosius. In reichem Ornat mit Tiara und Hirtenstab inmitten einer zahlreichen, teils gerüsteten Gruppe. Stahlstich von I. Hahn. 3. V. d. 19. Jhdts. Bezeichnet: Belvedere. / P. P. Rubens pinxt. / I. Hahn sc., ansonsten wie vor. 21,3 x 14,2 cm.

Peter Paul Rubens, Sankt Ambrosius

„ berühmter Kirchenlehrer , geboren  um  340  zu  Trier  als Sohn eines römischen Präfectus Prätorio (Galliarum als einem ‚der höchsten römischen Staatsämter‘), war in Rom Sachwalter, bis ihm die Statthalterschaft von Oberitalien übertragen wurde. Obgleich noch nicht getauft, mußte er 374 der Wahl zum Bischof von Mailand Folge leisten … von Einfluß ist seine Unterscheidung zwischen den allgemeinen und den vollkommenen Pflichten, wohin er z. B. die Ehelosigkeit rechnete … durch seine Liederdichtungen wurde er

der  Vater  der  lateinischen  Hymnologie “

(Meyers Konv.-Lex., 4. Aufl., I (1889), 449 f.).

Verstorben am 4. April 397 und – so das Biographisch-Bibliographische Kirchenlexikon (Bautz Verlag, 2002 mit im übrigen „etwa 333, vielleicht auch erst 340“, eine andere Quelle hält 339 für möglich, als Geburtsjahr) weiter

„ der  erste  (der)  vier großen Kirchenlehrer  (der kathol. Kirche) ,

der  bedeutendste

abendländische  Kirchenfürst  und  Prediger  des  4. Jahrhunderts “ ,

entstammend einem „der ältesten Adelsgeschlechter Roms“.

Angebots-Nr. 14.286 / EUR  50. (c. US$ 58.) + Versand


„ Das Jahr 2014 geht zu Ende. Das gibt Veranlassung Ihnen sehr herzlich zu danken für viele jagdhistorische Informationen mit kunsthistorischem Charakter. Besonders dankbar bin ich für die Beschaffung des Bildes … “

(Herr W. W., 18. Dezember 2014)