English

Pu-Quà Flötenhändler

Pu-Quà. Ein Flötenhändler. Er trägt seine Ware in einem über der rechten Schulter hängenden Doppelsack, während er zwecks Anlockens der Kundschaft selbst auf einer spielt. Kolor. Punktierstich von J. Dadley (tätig vor 1797 – nach 1803). Bezeichnet: Pu-Quà. Cantòn. Delin. / Dadley. London. Sculpt. 26,1 x 22,7 cm.

Lt. Lipperheide Le 21 Nachstich um 1810 nach Dadley’s Kupfer von 1799 (Lipperheide Le 17). – Mit Erläuterungsblatt in deutsch-franz. Paralleltext.

„ Die Flöten, deren man sich in China bedient, sind gegen zwei und einen halben Fuß lang, und haben zwölf Löcher. Sie werden aus einer Art von Bambusrohr gemacht, und geben einen sanften und angenehmen Ton von sich. “

Angebots-Nr. 14.608 / EUR  118. (c. US$ 136.) + Versand

In großer Auswahl verfügbar :
Arbeiten an Chinas Aufstieg
Pu-Quà’s kolorierte chinesische Berufe


„ Danke für den wunderbaren (Ridinger-)Scan … der meine Argumentation zur Verwechslung in der Staffierung der Porzellane dokumentarisch bestens belegt. Darf ich um Ihre Zustimmung bitten, ihn in meiner Arbeit zeigen zu dürfen? “

(Herr J. R., 7. Juni 2004)