English

Pu-Quà, Flötenhändler

Pu-Quà. A Flute-Seller. Der Flötenhändler, seine Ware in einem über der rechten Schulter hängenden Doppelsack, während er zwecks Anlockens der Kundschaft selbst auf einer spielt. Kolor. Punktierstich von J. Dadley (tätig vor 1797 – nach 1803). 1799. Bezeichnet: Pu-Quà, Cantòn, Delin. / Dadley, London, Sculpt. 34,8 x 25,4 cm.

Aus Lipperheide Le 17. – Mit Erläuterungsblatt in engl.-franz. Paralleltext. – Zwei Seiten auf Plattenkante geschnitten, doch unwesentlich, da viel weißer Plattenrand. – Auf großem festen Papier.

„ Die Flöten, deren man sich in China bedient, sind gegen zwei und einen halben Fuß lang, und haben zwölf Löcher. Sie werden aus einer Art von Bambusrohr gemacht, und geben einen sanften und angenehmen Ton von sich. “

Angebots-Nr. 14.609 / EUR  118. (c. US$ 136.) + Versand

In großer Auswahl verfügbar :
Arbeiten an Chinas Aufstieg
Pu-Quà’s kolorierte chinesische Berufe


“ The print arrived and the packaging was wonderful – thank you for your care with this item! The print is lovely … If you ever see any other prints of horses like this, please let me know … ”

“ Hello Jan and thank you for the wonderful email, I do speak German, though … My co-author is German, so if you could send the brochure I am sure that the information will be appreciated and used properly … Again, thank you for the wonderful service and communication, and please keep me in mind if other … horse prints come in ”

(Mrs. K. K. S., April 5 & 13 resp., 2016)