English Empfehlen

Abbé, letztes Drittel XVIII. Jhdt.

Abbé aus dem letzten Drittel des XVIII. Jahrhunderts. Kolor. Stahlstich von August Weger (Nürnberg 1823 – Leipzig 1892) nach Carl Emil Doepler (Warschau oder Schnepfental 1824 – Berlin 1905). (1876.) Bezeichnet: C. E. Doepler. (18)75 / Stich u. Druck v. A. Weger, Leipzig., ansonsten wie vor + unten. 21,5 x 12,5 cm.

Lipperheide Ad 46. – BLÄTTER FÜR KOSTÜMKUNDE NF XVII. – Leicht altersspurig. – Nach seiner Ausbildung u. a. bei Piloty in München ging Doepler 1849 nach New York, von wo er 1855 zu Piloty zurückkehrte. „1860-70 Kostümzeichner am Theater in Weimar und Lehrer für Kostümkunde an der dortigen Kunstschule. Ab 1870 Prof. in Berlin. – Dekorative Wandbilder für Priv.-Häuser und Gem. mit hist., mytholog. Szenen, Genrebilder, v. a. aber Kostümzeichnungen. 1876 entwarf er 500 Zchngn. zu Wagners Ring des Nibelungen, bemüht um hist. Genauigkeit, was Wagners Intentionen entgegenlief, und

war  an  der  Inszenierung  der  ersten  Bayreuther  Festspiele  beteiligt “

(AKL XXVIII [2001], 238).
Angebots-Nr. 15.357 / EUR  69. (c. US$ 95.) + Versand


“ … I was digging and I found you. I needed to tell you that your collection for whatever reason has brought tears to my eyes. Thank you … I’m not a collector, or I haven’t known myself to be … I was going to sell this (sheet), but I just may have discovered that I’m to keep this for whatever reason. Have you made a collector out of me … For all your devotion, hardwork … I thank you ”

(Mrs. D. H., June 17, 2002)