English

Häberlin, Bergkrystallsucher

Bergkrystallsucher auf der Grimsel. Ihrer fünf mit den charakteristischen Strahlenstecken bei der Rast hoch über dem Tal. Holzstich nach Carl von Häberlin (Ober-Esslingen 1832 – Stuttgart 1911) bei Adolf Cloß, Stgt. (1875/77.) Im Stock monogrammiert: C H, ansonsten typographischer Untertext wie vor. 7,9 x 18,3 cm. – Rückseits abschließender Text zum gefahrvollen Leben der Almhirten, noch mehr aber der „Strahler“ genannten Kristallsucher im Steingebiet oberhalb der Almen:

„ Mühsam ist die Arbeit, umringt von Gefahren, gering oft die Ausbeute, geringer der Lohn. Denn nur seltene Fälle sind es, daß man in jenen Höhlen des Zinkenberges Krystalle bis zu zwölf Zentnern Schwere fand … “

Angebots-Nr. 9.735 / EUR  40. (c. US$ 46.) + Versand


“ I am writing to you to have suggestion from you, the specialist of J.E.Ridinger. I am an art historian … ”

And

“ Thank you very much for quick response. Your suggestion is so helpful and can correct many erroneous captions which have been attached to the Ridinger’s prints in Japan until now … ”

(Ms. Y. K.-S., 19 + 22 December 2009)