English

Charles B. Lawrence, Mother & Child

Lawrence, Charles B. (? Portrait- + Landschaftsmaler, Bordentown ca. 1790 – Philadelphia 1864). Mother & Child. Junge Frau in reicher Garderobe, die kleine Tochter auf dem Schoß haltend. Rechts schmaler Blick in die Landschaft. Aquatinta mit Kupferstich von John Sartain (London 1808 – Philadelphia 1897). Bezeichnet: Lawrence. / Sartain., ansonsten wie vor. Bildgröße 13,5 x 8,9 cm.

Lawrence, Schüler der Portraitmaler Gilbert Stuart und Rembrandt Peale, ging 1814 nach Philadelphia, wo er bis 1830 regelmäßig an der Pennsylvania Academy of the Fine Arts ausstellte, gab indes um 1835 das Malen auf. – Sartain, zunächst in London tätig und seit 1830 in Philadelphia ansässig, gilt als

„ der  Pionier  der  Schabkunst  in  Amerika “

(Hugh Chisholm, Encyclopedia Britannica, 11. Ausg., XXIII [1911]), entwarf aber auch Vignetten für amerikanische Banknoten. Die gleichfalls von ihm entworfenen Monumente Washingtons und Lafayettes wurden Mitte der 1950er bei Einebnung des Monument Cemetary zerstört. Vgl. auch Leisching S. 80. – Dreiseits innerhalb des breiten, oben und links schwach braunfleckigen weißen Plattenrandes geschnitten.

Angebots-Nr. 14.516 / EUR  82. (c. US$ 95.) + Versand


“ … I was digging and I found you. I needed to tell you that your collection for whatever reason has brought tears to my eyes. Thank you … I’m not a collector, or I haven’t known myself to be … I was going to sell this (sheet), but I just may have discovered that I’m to keep this for whatever reason. Have you made a collector out of me … For all your devotion, hardwork … I thank you ”

(Mrs. D. H., June 17, 2002)