English

Antonio Tempesta, Entenjagd

Tempesta, Antonio (Florenz 1555 – Rom 1630). Entenjagd. Auf ausgedehntem Gewässer unterhalb einer Bergveste mit weiterer Anlage vis-à-vis zu Füßen einer Bergkette. Vorn links besteigt der erste der Jäger schon sein beutebehangenes Pferd zum Heimritt. In der Luft zwei weitere Schwärme. Radierung von bzw. bei Claes Jansz. Visscher de Jonghe (1586 Amsterdam 1652). (1639.) 10,6 x 14,2 cm.

Schwerdt II, 251 („proof impressions“). – Auf feinem, breitrandigem Bütten mit Wappen-Wz.

Höchst  instruktives  und  auch  malerisches  Blatt

aus dem zweiten Teil der insgesamt 32 Tafeln umfassenden Folge der Aucupationis Multifariæ Effegies Artificiosissimé depictæ et inventæ ab Antonio Tempesta Florentino und hier wie bei Schwerdt vorliegend in

Frühdruck  vor  der  Schrift

mit lediglich der Nummer „6“ rechts im breiten weißen unteren Plattenrand aus der von Lugt nicht identifizierten Sammlung „EK“ mit deren rückseitigem kleinen schwarzen runden Monogramm-Stempel (ligiert, Lugt 3549, Zeichnungen und Grafik des 17.-19. Jhdts.) sowie irriger Zuweisung an (Christoffel) v. Sichem – anderwärts ergänzt durch „um 1550 – 1600 / Delft – Augsburg“ – in Bleistift.

Angebots-Nr. 28.565 / EUR  130. (c. US$ 150.) + Versand


“ I receives them today in very good condition, thank you and dont forget to tell me about … items, best regards ”

(Sign. L. B., April 5, 2002)