English

Antonio Tempesta, Hasenjagd

Tempesta, Antonio (Florenz 1555 – Rom 1630). Hasenjagd mit Hunden, zu Pferde und zu Fuß in besonders malerischer Hügellandschaft mit zurückgesetzten Baulichkeiten. Vorne in Bildmitte seitlich von hinten der Jagdherr zu Pferde mit gekoppeltem Windhund wartend, links unter einem Baum trinkt ein weiterer Jäger mit Spieß aus einer Kalebasse. Radierung von bzw. bei Claes Jansz. Visscher de Jonghe (1586 Amsterdam 1652). (1639.) 10,8 x 14,2 cm.

Schwerdt II, 251 („proof impressions“). – Auf feinem Bütten mit typograph. Wz. als wohl Gegenmarke zum Wappen-Wz. einiger weiterer hier vorliegender Blätter der Folge.

Höchst  instruktives  und  auch  malerisches  Blatt

aus dem zweiten Teil der insgesamt 32 Tafeln umfassenden Folge der Aucupationis Multifariæ Effegies Artificiosissimé depictæ et inventæ ab Antonio Tempesta Florentino und hier wie bei Schwerdt vorliegend in

Frühdruck  vor  der  Schrift

mit lediglich der Nummer „2“ rechts im breiten weißen unteren Plattenrand aus der von Lugt nicht identifizierten Sammlung „EK“ mit deren rückseitigem kleinen schwarzen runden Monogramm-Stempel (ligiert, Lugt 3549, Zeichnungen und Grafik des 17.-19. Jhdts.) sowie irriger Zuweisung an (Christoffel) v. Sichem – anderwärts ergänzt durch „um 1550 – 1600 / Delft – Augsburg“ – in Bleistift. – Säurefrei verstärktes kleines Eselsohr rechts im weißen Unterrand.

Angebots-Nr. 28.568 / EUR  145. (c. US$ 168.) + Versand


“ The prints arrived today! They are very nice. Thank you for excellent service. Please keep me posted for objects I could be interested in! ”

(Mr. J. R. L., September 12, 2003)