English

Mit  Gütesiegel  allererster  Ordnung

Maes, Dirk (1659 Haarlem 1717). Reiter zu Pferde. In Reitschulpose ausschreitend nach rechts mit der erhobenen Gerte in der Rechten. Radierung von August Friedrich Winkler (Geyer/Sachsen 1770 – 1807). Bezeichnet: A. F. Winkler f. / Theodor Maas (spiegelbildlich). 23,2 x 18,5 cm.

Provenienz

Kupferstich-Sammlung der Königl. Museen Berlin

mit  deren  Sammlungs-  (Lugt 1606)  +  Veräußerungsstempel  verso .

Aus Winkler’s 11blätt. Serie nach Zeichnungen/Radierungen niederländischer Meister ( „Diese Blätter sind sehr geistreich behandelt“, Nagler). Hier denn, besonders wirkungsvoll, nach Maes, dessen „vorzügliche Pferdezeichnungen (zahlreich im British Museum) oft Wouwerman zugeschrieben“ werden (Bernt). Wie Nagler Winkler selbst attestiert „zeichnete Pferde und Schlachtstücke meisterhaft mit der Feder“. Der große Rossmässler in Tharandt radierte nach solchen, vielleicht nach den 1810 postum erschienenen Studien für Pferdezeichner. – Auf schwerem, zweiseits unbeschnittenem Papier von 2-8 cm Breitrandigkeit.

Angebots-Nr. 28.616 / verkauft


„ … Übrigens ist Ihr Internetauftritt wirklich überaus interessant, habe ihn unter Favoriten gespeichert und schaue sicher öfters rein “

(Herr J. F., 27. Mai 2013)