English Empfehlen

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Das zuruck gehen an der Wand. Ein Apfelschimmel. Radierung + Kupferstich. (1734.) Bezeichnet: avec P. S. C. M. / J. E. Ridinger inv. des. et exc. Aug. Vind., ansonsten wie vor in zugleich frz.-latein. Paralleltext. Blattgröße 53,4 x 38,5 cm.

Johann Elias Ridinger, Das zuruck gehen an der Wand

Das  souveräne  Sujet  der  majestätischen  Folge

in  herrlich  kontrastreichem  Abdruck .

Thienemann + Schwarz 636. – Neue (oder Wiener) Reit Schul XV (Th., überholt, Blatt 9). – Typograph. Wz. (wohl WANGEN, wie für die zeitgenössischen Abdrucke so charakteristisch). – Innerhalb des umlaufend immer noch 7 mm breiten weißen Plattenrandes geschnitten. In diesem vereinzelte kleine, säurefrei hinterlegte Einrisse, von denen lediglich einer bildseits nicht wahrnehmbar noch 2,2 cm in die Hintergrundschraffur des Bildfeldes hineinreicht. Das Textfeld zudem namentlich im Mittelfeld etwas knitterspurig und dort wie auch an einer Unterecke vorsorglich alt hinterlegt, wie indes rücksichtlich genereller Empfindlichkeit dieser großformatigen Blätter wie auch der Seltenheit der Folge – Reich auf Biehla besaß sie nur in den ca. 1850er Neuabdrucken (Nr. 144; 1894) – nicht überzubewerten.
Angebots-Nr. 15.529 / EUR  980. / export price EUR  931. (c. US$ 1188.) + Versand


“ I am so impressed by your (riding) website and the collections you offer!

I know this is a great thing to ask of you, I am hoping that in our mutual respect of equestrian heritage you will oblige … ”

(Mrs. B. F., October 24, 2007)

 

Die  Auslese  des  Tages