English Empfehlen

Johann Elias Ridinger, Sau=Rüden

„ Zwei  starke , wilde  Hunde “

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Sau=Rüden. Erwartungsvoll-ungeduldig stehend bzw. kraftvoll-aufmerksam liegend. Radierung und Kupferstich. (1738.) Bezeichnet: J. E. Ridinger inv. fec. et exc. Aug. Vind. / N. 12., ansonsten wie vor. 18,5 x 15,2 cm.

Thienemann + Schwarz 402. – Blatt 12 der instruktiven Suite Entwurf einiger Thiere in der Erstausgabe mit ihrem festen Bütten. – Entsprechend sehr schöner Abdruck kontrastreichen Hell-Dunkels. – „Diese Tafeln sind sehr gesucht und oft copirt“ (Th. 1856). – Oben + unten 4-9 cm, seitlich 1,8-2,7 cm breitrandig. – Linksseits recto 1 cm schmaler Falzstreifen von früherer Heftung. – An der Oberkante noch die beiden originären feinen Durchstiche.
Angebots-Nr. 15.634 / EUR  248. (c. US$ 341.) + Versand

Blätter dieser Folge in großer Auswahl hier verfügbar


„ … sind die Dachse perfekt verpackt und verschnürt bei mir … angekommen. Schon das Auspacken des Bildes hat mir große Freude gemacht und der ‚Ridinger‘ gefällt mir sehr gut, da es eine realistische Stimmung am Bau wiederspiegelt … werde ihn unter meiner Dachsschwarte aufhängen … Ich nehme dies zum Anlaß auch weiterhin in ihrem Fundus zu suchen … Besonderen Dank auch für die Beilage der Dez. 08 Ausgabe von Wild & Hund mit dem gelungenen (Ridinger-)Artikel … Ihnen nochmals herzlichen Dank für ihre fabelhafte Arbeit … “

(Herr K. R., 19. Juni 2009)

 

Die  Auslese  des  Tages