English

Johann Elias Ridinger, Auerochsenhatze (Wisent)

„ … aber  die  hohe  Jagd  auf  den … wilden Ochsen ,

das  war  Manneswerk “

(Hermann Löns in Die Heidjäger)

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Eine Auerochshatze (recte Wisent/Büffel, Bison europaens Ow.). Im Befreiungssprung aus dem Wald kommend, doch von vier Hunden erwartet worden, deren drei er schon erledigt hat. Aber drei weitere von hinten nachsetzend. Getönte Lithographie von Hermann Menzler im Druck v. A. Renaud bei L. J. Heymann in Berlin. (1863-65.) Bezeichnet: Gez. v. J. H(sic!). Ridinger, lith. v. H. Menzler etc., ansonsten wie oben. 31,5 x 22,8 cm.

Joh. El. Ridinger’s Jagd-Album II/3. – Vgl. Thienemann 140. – Aus dem als 2. Abteilung geführten „Album interessanter Hatzen- und Gruppen-Bilder“. – Die gesamte, nahezu literaturunbekannte, seltene Suite 80 Blatt zuzüglich eines neuerdings aufgetauchten illustrierten Titels weit größeren Bildformates (47,5 x 36 cm) umfassend, doch praktisch nur peu à peu complettierbar. In der Bildwirkung der von Ridinger nicht mehr angewandten Aquatintamanier entsprechend. – Auf festem breitrandigen Papier und von tadelloser Frische.

Das Geschehen von Blatt 2 der „Von Hunden behæzten Jagtbaren Thiere“ getreu wiedergebend, indes oben nicht gerundet sowie variierte Gestaltung des landschaftlichen Hintergrundes. Gerade durch diese gewisse Eigenständigkeit

eine  Sammlungsbereicherung  ersten  Ranges .

Angebots-Nr. 28.445 / EUR  343. / export price EUR  326. (c. US$ 377.) + Versand

Derzeit hier verfügbar :

77 (von 80) Tondruck-Lithographien
in optisch ganz eigen-schönem Gewand
sowie

Einzelblätter in reicher Auswahl


„ danke für die prompte Lieferung der beiden hübschen Cassas-Blätter (von Antiochia). Den Überweisungsauftrag gab ich gestern zur Bank. Viele Grüße und ein schönes Wochenende … “

(Herr K. O., 6. Februar 2009)

 

Die  Auslese  des  Tages