English

Johann Leonhard Raab

Schwaningen bei Ansbach 1825 – München 1899

„ Die Zahl der Kupferstiche u. Radierungen Raab’s ist eine grosse. Sie gehören zu den schönsten graphischen Leistungen Deutscher Kunst. Unter seinen Stichen nach alten Meistern befinden sich Werke von Dürer, P. de Hoogh, Murillo, Raffael, Rembrandt, Rubens, Tiepolo, Titian, Veronese … “

(Friedrich von Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, II, 1, 340).


„ Sie haben wieder einmal in unverkennbarer Weise Ihr Unternehmen und Ihre Philosophie dargeboten. Ich wünsche Ihnen – beiden – auch in diesem Jahr viel Erfolg und Gefolgschaft von Ihren alten und hoffentlich auch neuen Kunden und natürlich auch persönliches Wohlergehen … “

(Herr D. L., 4. Januar 2010)