Es ist »ein Vergnügen,
mit Ihnen Geschäfte zu machen«

niemeyer’s freut sich auch im Internet über Anerkennung

“ … Congratulations on your (Hogarth) site. It’s a wonderful resource ”

(Mr. D. D., July 23, 2004)

„ … zugleich bedanke ich mich für alles, was Sie im alten Jahr für mich getan haben. Mit vielen Grüßen Ihr … “

(Herr W. W., 20. Dezember 2008)

“ … I continue to enjoy my Keele-Pedretti (Leonardo) volumes … ”

(Mr. M. W., November 20, 2011)

„ (D)ie Sendung (Hogarth / Marriage à-la-Mode) ist gestern wohlbehalten hier eingetroffen. Ist alles bestens, und ich danke Ihnen nochmals herzlich für die Beantwortung meiner Fragen und prompte Lieferung … Viele Grüße … “

(Herr C. K., 3. November 2013)

„ vielen Dank für die Information und die Zusendung der Broschüre … Ich sammele seit Jahren Galeriewerke … Mir ist die Seltenheit des ‚Cabinet du roi‘ und auch die ensprechende Qualtät des angebotenen (fantastischen) Bandes bewußt … “

(Herr M. S., 23. Mai 2015)

„ … wartete das (Eulen-)AHA auf mich … Das Foto von den Waldohreulen(-Jungen in Ihrem Garten) fand ich sehr gelungen, es fügt sich nahtlos in die Stiche ein. Ein wenig beneide ich Sie, denn mir (als aktivem Waidmann) war es bisher nicht vergönnt, diese Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Niemeyers Garten ist tatsächlich ein heimlicher Wildpark “

(Herr P. D., 1. Juli 2015)

Einem sich nicht zu einer 12blätterigen Ridinger-Folge entschließen könnenden Interessenten mailte L.H.N. was sein altmärkischer Großvater zu sagen pflegte, wurde bei Tisch genörgelt: Wer nicht mag, ist der Beste.

Daraufhin der noch gleichen Tages nun zugreifende Reflektant:

„ … Denn : wer doch mag , ist nicht der Schlechteste “

(Herr C. R., 22. Februar 2017)

» vielen Dank für das angenehme Telefongespräch, das ich soeben mit Ihnen führen durfte. Wie gesagt: Für die Ausstellung mit Werken von Alfred Hrdlicka und Günter Schöllkopf … suchen wir für ein ‚kommentierendes‘ Praeludium einen klassischen Totentanz, möglichst in Tiefdrucktechnik.

» Das große Totentanzblatt von Johann Elias Ridinger wäre ein idealer Vertreter. Im selben Kabinett zeigen wir die Folge von Alfred Rethel Auch ein Totentanz (1848) aus unserer Sammlung, weiterhin werden wir dort einige Blätter aus dem Radierwerk Der Krieg von Otto Dix zeigen.

» So erscheint das große Radierwerk von Alfred Hrdlicka Wie ein Totentanz - Die Ereignisse des 20. Juli 1944 auch kunsthistorisch in der Tradition und in seiner Besonderheit in einem Zusammenhang.

» … auch wenn’s hier gerade regnet, lacht die Sonne im Kunstmuseum … Ganz, ganz herzlichen Dank für Ihr großzügiges Entgegenkommen! … In großer Vorfreude grüße ich Sie an die Wurster Nordseeküste.

» Lieber Herr Niemeyer, damit es nicht wieder im Endspurt kurz vor der Eröffnung untergeht: Das wunderbare Totentanz-Blatt … hängt inzwischen gerahmt als Prachtstück in unserem Totentanzkabinett neben Alfred Rethel und gegenüber von Otto Dix - eine heiße Mischung.

» Das Blatt war mir bisher bei Führungen immer ein willkommener Einstieg in die Totentanz-Thematik. Es macht sich wunderbar in unserem kleinen Totentanz-Kabinett zusammen mit Rethel und Dix, wie Sie sich in beigefügtem Raumfoto überzeugen können.

» Ihnen einstweilen vielen herzlichen Dank für Ihr so unkompliziertes Entgegenkommen! «

(Frau V. M., 9. + 17. Mai sowie 7. Juni 2019)

» zunächst Kompliment für Ihre tolle informative Internetseite! «

(Herr B. W., email vom 2. Februar 2021)

“ Just a short note to say thank you !… for the exceptional care you took in packing… much appreciated. The folder arrived in perfect condition. Kind regards and Merry Christmas ! ”

(Mr. M. M., 16. Dezember 2021)

Und wie reagiert niemeyer’s wenn sie meinen, daß ein Stück schlußendlich nicht den Erwartungen des Kunden entsprechen könnte?

“ However, the anxiety and insecurity showing from the kind of the continuous flow of questions indicate that you are not feeling comfortable with the whole process. So it would seem to be wiser to call the matter off at this point, as ultimately you may not be truly satisfied. As you will have noticed on our Testimonials page it is – and always has been – the business policy here in such cases rather to wait until we can become friends on an item which stirs up less discussion. In line with this I therefore have cancelled the invoice of … ”

(niemeyer’s to Mr. M. W., August 1, 2011)