English

Eines  der  besten  Bücher  zur  Niederwildjagd

Jester, F(riedrich) E(rnst). Die Kleine Jagd. Für Jäger und Jagdliebhaber. 5. Aufl., vollständig umgearb. v. O. v. Riesenthal. Mit 242 Textillustr. u.

11  Holzstich–Tafeln.

Leipzig, Brockhaus, 1884. X, 822 SS. Schwarz- u. goldgepr. grüner OLwd. mit Hunde-Medaillon auf dem Vorderdeckel. Verblaßter Punktierschnitt.

Friedrich Ernst Jester, Kleine Jagd

Lindner 11.1075.07; ADB XIII, 788 ff. – Stellenweise leicht stockig, nur einige Bll. stärker. Rückdeckelgelenk, wie auch die Ecken, etwas bestoßen, das des Vorderdeckels im Vorsatz ganz leicht angebrochen.

Jesters (1743 Königsberg 1822) profundes Werk, in 8 Bändchen erstmals von 1793-1808 erschienen. Seine „wiederholten Auflagen sprechen, da es damals an Jagdschriften durchaus nicht fehlte, gewiß für den Werth des Buches,

lange  Zeit  (bis zu Diezel)  des  besten  im  Gebiete  der  ‚niederen  Jagd‘ .

Auch die Beschreibungen der einzelnen Jagdthiere sind kurz und treffend“ (ADB).

Friedrich Ernst Jester, Uhu

Nach kurzer Klassifikation des zur kleinen Jagd gehörenden Haarwildes und ausführlicherer Behandlung von Gewehr + Munition (SS. 7-59) als mit 108 Seiten umfangreichster Abschnitt „Von den Hunden“ (SS. 60-167), über Wartung, Fütterung und Züchtung sowie die relevanten Arten und ihre Dressur bis hin zu Krankheiten (SS. 133 ff.) reichend. Hieran anschließend dann in 30 Kapiteln zu den verschiedenen Arten des Niederwildes, 13 davon dem Federwild gewidmet.

Angebots-Nr. 13.137 / EUR  202. (c. US$ 244.) + Versand


„ Lieber Herr Niemeyer, Ich freue mich über Ihr selten gewordenes Qualitätsempfinden! Ein einwandfreies Exemplar des Goltzius wäre mir schon auch lieber! MfG “

(Herr M. N., 21. April 2015)

 

Die  Auslese  des  Tages