English

Meulen, Adam Frans van der (Brüssel 1632 – Paris 1690). La Chasse. Die Jagd auf Wolf und Hirsch in tiefgestaffelter Waldlandschaft erreicht ihren Höhepunkt. Meute wie Reiter haben die Tiere eingeholt. Vorn den Wolf, tiefer im Bild den Hirsch. Radierung von Andries Frans Bauduins (Dixmuijde 1640 – Paris 1700). Signiert bzw. monogrammiert. 32 x 45,8 cm.

Nagler, Monogrammisten, I, 562. – Bildseits kaum wahrnehmbarer kleiner Braunfleck im rechten Bildrand. Im breiten weißen Rand hier und da ganz schwach braun- bzw. wasserrandig.

Die  ganze  Erregung  +  Spannung  des  Augenblickes  vermittelndes  Blatt

mit kgl. Privileg auf bis zu 9 cm breitrandigem schweren Bütten mit Wz. Großer bekrönter Doppeladler, ähnlich Briquet 942.

Bauduins’ „Blätter … sind in einem freien Style radirt und von guter Wirkung“ , urteilt Nagler generell. Die nach van der Meulen, dessen Schüler er war, aus besonders intimer Werkkenntnis heraus gearbeitet.

Van der Meulen seinerseits gründete seinen Ruhm im Dienste des Sonnenkönigs, in den ihn Colbert berufen hatte. Er

„ … kam gerade zu jener Zeit nach Paris, als Ludwig XIV. nach den Niederlanden zog, und der Künstler mußte ihn begleiten, um die Siege des Königs im Bilde darzustellen. Er malte … alle glücklichen Erfolge des Königs, dies Alles in einer eigenen landschaftlichen Weise “

(Nagler).

Auf letztere kommt auch Watelet zu sprechen, der „die Leichtigkeit des Baumschlages, die Frische der Landschaft, und die glückliche Vertheilung der Massen“ hervorhebt. Und diesen Charme spiegeln Bauduins’ Blätter wider.

Angebots-Nr. 14.411 / verkauft

Siehe auch die Pendants
Départ pour la chasse + Préparatif de la chasse


“ I received the (Ridinger) prints yesterday in perfect shape due to your careful and thorough packaging. They are spectacular … I believe I can safety say you are Honorable and Trustworthy … You will always have me as a Devoted customer. Regards. And God Bless. ”

(Mr. L. A. F., July 1, 2004)

 

Die  Auslese  des  Tages