English

Johann Heinrich Tischbein II, Totes wildes Schwein

Tischbein II, Johann Heinrich (Haina 1742 – Kassel 1808). Ein wildes Schwein. Tot nach links auf einer von Unterholz bestandenen Berglichtung. Nach der Natur gezeichnet. Radierung. 15,7 x 20,6 cm.

Blatt 29 der 1827er Tischbein-Suite Nagler 44 – Lindner 11.2083.01; Schwerdt III, 173 – als einer punktweise aufmontierten Zusammenstellung durchweg alter/früherer Abdrucke. – Meist auf Plattenkante geschnitten. Vereinzelte minimale Stockfleckchen. – Aus Slg. des legendären DR. STROUSBERG , Berlin. – Feines  Blatt voll  kontrastreichen  Lichtspiels .

Angebots-Nr. 14.916 / EUR  151. (c. US$ 183.) + Versand

Siehe auch Johann Heinrich Tischbeins
Sammlung von 170 Radierungen & Aquatinten nach Zeichnungen
Ein Vitrinen-Exemplar im exclusiven roten Ledereinband von
niemeyer’s
Roter Serie®


“ I hereby confirm safe receipt of the two dias you so kindly sent us … Thank you so much for your kind help and splendid service ”

(Mrs. M. K., September 16, 2003)

 

Die  Auslese  des  Tages