Erleben Sie Tiere und Jagd hautnah …

… bei lüder h. niemeyer

Johann Elias Ridinger, Der Biber in seiner Ruhe
Johann Elias Ridinger, Der Biber in seiner Ruhe

Biber / Beaver

 

Biber. „Er äset und hält seinen Schuppenschwanz ins Wasser“ (Th.). Vor Schilf, mit dem Oberkörper auf einem Baumstamm und einen Zweig benagend. In Grün gedruckte und zusätzlich kolor. Radierung + Kupferstich. 31,3 x 21,2 cm. – Ridinger. – Thienemann 1095. – IM  RIDINGER’SCHEN  ORIGINAL-KOLORIT  des seit 1754 entstandenen und nicht vor 1773 endgültig postum abgeschlossenen, unnumerierten Kolorierten Thier-Reichs. – Breitrandig, mit Wz. C & I Honig. – Textfeld + weißer Unterrand relativ schwach, rückseits stärker, wasserfleckig. Feine 4 cm lange Rißspur an unterer Plattenkante säurefrei hinterlegt. Die Bildwirkung noch nahezu einwandfrei, zumal unter Passepartout. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.931 / EUR  195. (c. US$ 236.) + Versand

Der Biber in seiner Ruhe. Vor hügeliger Landschaft an selbst erbautem Damme sitzend, zeigt er seine gewaltigen Nager. Hier nahtlos bis in Ridinger’s Nachlaß recherchierte originale Druckplatte im Gegensinn. (1740.) 19 × 15,6 cm (7½ × 6⅛ in). – Ridinger. – Zu Blatt 84 (Radierung mit Kupferstich, Thienemann + Schwarz 474) der Folge Entwurf einiger Thiere. – Samt Vorrichtung für zeitlos-elegante rahmenlose Hängung. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 16.243 / Preis auf Anfrage

„ Zurück gekommen ist unter anderem der Biber ,
und das mittlerweile in so großer Zahl ,
dass er ein Problem darstellt “

Silke Hasselmann, Debatte über Wölfe — Von blauäugig bis hysterisch,
Deutschlandfunk, 2. Juli 2015

Die Biber haben 2. bis 3. Iunge, erreichen im andren Iahr ihre Kräffte zur Zucht; nehmen auch an grösse immer zu. 4köpfige Familie an ausgreifendem Gewässer. Kirchspiele auf Halbinsel und am gegenüberliegendem Ufer. An einer alten Weide beweist sich der Zähne Kraft. 35 x 43,1 cm. – Ridinger. – Thienemann 222. – Blatt 27 der Betrachtung der wilden Thiere mit den Brockes-Versen. – Die gänzlich geglättete Bugfalte rückseits verstärkt. – Von leuchtend-herrlicher Qualität und damit Seltenheit. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.401 / EUR  690. / export price EUR  656. (c. US$ 793.) + Versand

Spuhr eines Bibers. An einem Wehr mit Schilfpflanzen und Sumpfgräsern sowie schroffen Felswänden im Hintergrund. Unterhalb des Bildes die von a-e erläuterten originalgroßen Spuren. (1740.) 37,5 x 29,7 cm. – Ridinger. – Thienemann 177. – Blatt 15 der Abbildung der Jagtbaren Thiere mit den großen Spuren. – Einzigartig schöner zeitgenössischer Abdruck. – Ober- + Unterrand schwach altersfleckig, dabei ersterer nur partiell. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 15.789 / EUR  630. / export price EUR  599. (c. US$ 724.) + Versand

Der Biber. An malerisch bewachsenem Gewässer mit den Spuren im Unterrand. 35,7 x 23,1 cm. – Menzler. – Vgl. Thienemann 177. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 13.111 / EUR  322. / export price EUR  306. (c. US$ 370.) + Versand

Der Biber. Von vier Hunden bedrängt, zeigt er die gewaltigen Nager. (1761.) 28,8 x 25,3 cm. – Ridinger. – Thienemann 153. – Blatt 15 der Folge der Von verschiedenen Arthen der Hunde behæzten Jagtbaren Thiere mit umfangreichem Untertext. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

Angebots-Nr. 28.110 / EUR  483. / export price EUR  459. (c. US$ 555.) + Versand


„ Ich wollte mich sehr bedanken, das Dokument ist tadellos und sicher gestern angekommen. Ich wollte Ihnen auch fragen wie es möglich wäre andere ähnliche antiquarische … Dokumente zu finden. Ich freue mich auf Ihre Antwort “

(Mr. L. M., October 13, 2010)

 

Die  Auslese  des  Tages