English

August Ferdinand Hopfgarten, Die Almosenspende

Hopfgarten, August Ferdinand (1807 Berlin 1896). Die Almosenspende. Am Eingang des Friedhofes bitten drei kleine Mädchen die beiden zum Grabbesuch kommenden Frauen – jeweils mit Bibel und Kreuz in der Hand – um ein Almosen, das sie auch erhalten. Stahlstich von Albert Henry Payne (London 1812 – Leipzig 1902). Ca. 1845. Bezeichnet: Hopfgarten pinxt. / Gräfl. Raczynskische Gem. Gallerie. / A. H. Payne sc. / Published for the Proprietors by A. H. Payne, Dresden & Leipzig., ansonsten in engl.-dt. wie vor. 15,8 x 17,6 cm.

Angebots-Nr. 14.231 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand


„ … wartete das (Eulen-)AHA auf mich … Das Foto von den Waldohreulen(-Jungen in Ihrem Garten) fand ich sehr gelungen, es fügt sich nahtlos in die Stiche ein. Ein wenig beneide ich Sie, denn mir (als aktivem Waidmann) war es bisher nicht vergönnt, diese Tiere in freier Wildbahn zu erleben. Niemeyers Garten ist tatsächlich ein heimlicher Wildpark “

(Herr P. D., 1. Juli 2015)