English

Pu-Quà Chinesischer Hauptkissenhändler

Pu-Quà. Ein Hauptkissen-Händler. Der die aus Rohr geflochtenen Kopfkissen an einer Stange über der Schulter tragende, nach Kundschaft Ausschau haltende Händler. Kolor. Punktierstich von J. Dadley (tätig vor 1797 – nach 1803). Bezeichnet: Pu-Quà, Cantòn, Delin. / Dadley, London, Sculpt. 26,4 x 22,9 cm.

Lt. Lipperheide Le 21 Nachstich um 1810 nach Dadley’s Kupfer von 1799 (Lipperheide Le 17). – Mit Erläuterungsblatt in deutsch-franz. Paralleltext.

„ Die Chinesen haben, besonders im Sommer, oder auf Reisen, Hauptkissen von Rohr, und bedecken sie bisweilen mit Leder oder Häuten. Sie sind sehr leicht und elastisch, und da sie hohl sind, macht man sie oft zu einer Art von Koffer oder Mantelsack, und thut Schreibmaterialien u. s. f. hinein. “

Angebots-Nr. 14.613 | EUR 148. (c. US$ 179.) + Versand

In großer Auswahl verfügbar :
Arbeiten an Chinas Aufstieg
Pu-Quà’s kolorierte chinesische Berufe


„ vielen herzlichen Dank für die Faxübermittlung Ihres Schriftverkehrs mit … Hochinteressant und das Thema (des jagdlichen) ‚Wurstwagen‘ wunderbar anschaulich darstellend! Nochmals vielen Dank! “

(Museum S. B., 23. Februar 2004)