English

Pierre Mignard, Maria Mancini

Mignard, Pierre (gen. Mignard le Romain, Troyes 1612 – Paris 1695). Maria Mancini. Brustbild der ersten Geliebten Ludwig XIV., Nichte Kardinal Mazarins und Tante Prinz Eugens. Das Kleid von den Schultern gezogen und die Brust nur noch halb bedeckend. Stahlstich von Albert Henry Payne (London 1812 – Leipzig 1902). 3. V. d. 19. Jhdts. Bezeichnet: Museum in Berlin. / P. Mignard pinxt. / A. H. Payne sc., ansonsten wie vor. 16 x 11,4 cm.

„ (Mignard) ging 1636 nach Rom, wo er … 20 Jahre ansässig blieb … Gelangte schon in Rom als Bildnis- und Madonnenmaler zu Ansehen … Seit 1658 in Paris u. Fontainebleau, wo er Ludwig XIV., die Königinmutter (die ihn zum Hofmaler ernannte) u. Mazarin malte … 1690 (als Nachfolger Le Bruns) premier peintre du Roy, Direktor u. Kanzler der Acad. Roy., Direktor der Gobelins u. des Kgl. Gemäldekabinetts “

(Thieme-Becker XXIV, 546 f.).

Angebots-Nr. 14.870 | EUR 65. (c. US$ 79.) + Versand


„ mein Besuch gestern in Padingbüttel hat mir Freude bereitet. Die bei dieser Gelegenheit erworbenen (Ridinger-)Blätter sind eine Bereicherung meiner Sammlung. Ich beginne nunmehr mit der Erfassung in meiner Datenbank und bitte Sie, mir eine möglichst hoch auflösende Bilddatei der Eisbären zusenden. Vielen Dank “

(Herr M. T., 26. März 2014)