English

Smith, John Thomas (1766 London 1833). A Tankard Bearer. Londoner Wasserträger mit dem speziellen Gießbottich über der linken Schulter, vorder- und rückseitigem langen Handtuch zum Trockenbleiben und der Geldbörse linksseits. Radierung. Bezeichnet: 4., ansonsten wie vor. 19 x 11,3 cm.

John Thomas Smith, A Tankard Bearer

Beall E 49; Lipperh. Gcb 12; Kat. Ausstellung Bremen, 1976, Nr. 39. – Blatt 20 der um 1819 geschaffenen und 1839 erschienenen The Cries of London … Itinerant Traders of antient and modern Times, copied from rare engravings, or drawn from the life, hier nach einer ersteren bei Overton, doch nicht aus Beall E 10 (1. Drittel des 18. Jhdts.).

Per schon frühzeitig etabliertem Rohrsystem wurde das Wasser in die City geleitet, wo die Bewohner es sich abfüllen konnten, oder, eben, durch dienstbare Träger ins Haus kommen ließen, bis schließlich das Wasser des New River peu à peu die Häuser direkt versorgte. Eine der frühesten Darstellungen eines solchen Trägers, wenn nicht die erste überhaupt, ist von Georg (Joris) Hoefnagel (1542-1600) überliefert. Die Kleidung des hiesigen entspricht der der Zeit Heinrichs VIII. (1491-1547), die Mütze der wie gewöhnlich von dessen Kanzler Thomas Morus getragen. – Zu Smith siehe Nagler XVI, 529 f. + Thieme-Becker XXXI, 174.

Angebots-Nr. 15.332 | EUR 86. (c. US$ 104.) + Versand


“ … and I wish to thank you for packing it so carefully … ”

(Mr. P. M., August 28, 2003)