English

Jacques de la Jouë, L'Optique

Lajouë, Jacques de (La Jouë, 1686/7 Paris 1761). L’Optique. Justierung eines großen Hohlspiegels zur Reflektierung der Sonnenstrahlen, die einen vorbereiteten Holzstapel entzünden. Ferner Laterna Magica und Teleskop. Radierung/Kupferstich von Charles Nicolas Cochin I (1688 Paris 1754) in ungleichmäßigem Oval, dessen Ecken ausschraffiert sind. Ca. 1737/38. Bezeichnet: Tiré du cabinet de Monseigneur le Duc de Picquigny. / Inventé et peint par J. la Jouë. / Gravé par C. N. Cochin., sonst wie vor. 30,8 x 37,2 cm.

Sehr  schöner  früher  Abdruck

mit den Adressen von Lajouë und Cochin vor deren Wegnahme zugunsten der von „la veuve de François Chereau“ ab spätestens 1741. – Figürl. Wz. – Im weißen Oberrand auf ca. 12 cm teilweise bis in den weißen Plattenrand reichender Papierausriß professionell restauriert, in der Eckschraffur unten links geglättetes Quetschfältchen.

Aus der von Cochin, John Ingram und Nicolas Tardieu radierten 13blättrigen Suite der Allegorien der Künste und Wissenschaften nach den von Lajouë 1735-37 für das Cabinet des Astronomen, Physikers und Freimaurers Michel Ferdinand d’Albert d’Ailly, Herzog von Picquigny (ab 1744 Herzog von Chaulnes, 1714-1769), geschaffenen Supraporten und solchermaßen

deren  erste  graphische  Wiedergabe :

„ C. wußte sich in den jeweiligen Stil seiner Vorbilder einzufühlen und etwas von deren künstler. Wirkung einzufangen “

(Gisela Hopp, AKL XX [1998], S. 56).

Bereits Anfang der 1740er gefolgt von einer nunmehr zum Rechteck ergänzten neuen Ausgabe, zählen die Kupfer zu den am häufigsten kopierten Graphiken des 18. Jahrhunderts. Anstehende

interessante  optische  Versuchsdarstellung

im übrigen neben der Allegorie der Astronomie das einzige Sujet der Folge, dessen malerische Vorlage erhalten geblieben ist.

Angebots-Nr. 16.073 / EUR  780. / export price EUR  741. (c. US$ 896.) + Versand

  1. Se vend a Paris chez la Jouë peintre du Roy, sur le quay Peltier a la boucle d’or. Et ruë St. Jacques chez Cochin graveur du Roy avec privilege du Roy.
  2. „Only two of the paintings survive, Optics (the present composition, in reverse to the print) and Astronomy; they were offered for sale as part of the Karl Lagerfeld Collection, Christie’s, New York, 23 May 2000, lot 45, and later at Sotheby’s, Paris, 19 June 2006, lot 47“ (Wellcome Library, London, 2014)

„ (D)ie Sendung (Hogarth / Marriage à-la-Mode) ist gestern wohlbehalten hier eingetroffen. Ist alles bestens, und ich danke Ihnen nochmals herzlich für die Beantwortung meiner Fragen und prompte Lieferung … Viele Grüße … “

(Herr C. K., 3. November 2013)