English

Rudolf Huthsteiner, Königsberg: Kants Denkmal

Königsberg: Kants Denkmal mit der Altstädtischen Kirche. Vor ersterem Figurinen. Holzstich von Adolf Cloß (1840 Stuttgart 1894) nach Rudolf Huthsteiner (Düsseldorf 1855 – Pforzheim 1935). (1880/81.) Im Stock bezeichnet: A. Closs sc., ansonsten per typograph. Untertext wie vor. 14,3 × 15,8 cm (5⅝ × 6¼ in).

Immanuel Kant

RÜCKSEITS: Immanuel Kant. Brustbild in Oval. Holzstich nach altem Kupferstich. 10,6 × 9,1 cm (4⅛ × 3⅝ in). / Königin Luise im Busolt’schen Garten. Auf einer Parkbank sitzend. Holzstich nach Johannes Gehrts (Hamburg 1855 – Düsseldorf 1921) für A. Cloß. 7,7 × 12,7 cm (3 × 5 in).

Als relativ selten anmerkenswert Cloßens „sc(ulpsit)“ auf der Denkmalansicht. Meist nur, wie auch bei Luise, seine Werkstatt-Signatur „X(ylographisches) I(nstitut)“. Er war „seinerzeit einer der besten seines Faches in Deutschland“ (Thieme-Becker). – Beidseits fortlaufender Lokaltext.

Angebots-Nr. 8.458 | EUR 86. (c. US$ 104.) + Versand

Johannes Gehrts, Königin Louise


„ Herr Dr. Sch. machte mich auf Sie und Ihr Unternehmen aufmerksam. Er erzählte mir von Ihrer führenden Position auf dem Sektor 'Ridinger und Pferde' … … “

(Frau G. G., 16. August 1992)