English

„ An  admirable  work  on  the  subject “

Herbert, Henry William. Frank Forester’s Horse and Horsemanship of the United States and British Provinces of North America. 2 Bde. New York, Stringer & Townsend, + London, Trübner & Co., 1857. 4°. 552, 576 SS. sowie Errata-Slip. Mit einschließlich der beiden illustr. Titel

16  Stahlstich-Tafeln

verschiedener Künstler + Stecher auf aufgewalztem China , 10 dblgr. Stammbaum-Tafeln (Bindung in uneinheitlicher Reihenfolge), + zahlreichen Holzstich-Illustrationen. Reich gold- und blindgeprägt illustr. OLwd.-Bde., u. a. mit Pferdekopf + 3 Pferden am Brunnen, sowie 2 Pferden unter Bäumen an der Tränke. Braunschnitt.

Henry William Herbert, Horse of America

Podeschi 192; Sabin 31465. – Erste Ausgabe, korrespondierend mit Podeschi, Books on the Horse :

„ The secondary title of this work, which appears on the pictorial title and on the binding is The Horse of America. “

Vereinzelt mit schwachbraunen Pflanzenabdrucken sowie, meist nur den überaus breiten weißen Rand betreffend, schwacher Stockigkeit auf den die Tafeln einschließenden Seiten. Die Tafeln überwiegend nur rückseits bzw. im weißen Rand des Unterkartons befallen. Deckbll. tlw. knittrig und stockig. – Einband unter Erneuerung von Spiegel und Vorsatz praktisch unsichtbar restauriert.

Die  Tafeln  mit  den  berühmten  Rennpferden ,

aber  auch  Rennszenen ,

die Textillustrationen sowohl mit Pferdedarstellungen als auch einer Fülle technischer Details von Stallanlagen bis Beschlägen und ähnlichem. Textlich neben der allgemeinen Geschichte englischer und amerikanischer Pferde Beschreibungen einzelner herausragender Tiere und Rennen sowie Pferderassen bietend. Darüberhinaus umfangreiche Kapitel zu Zucht, Auswahl, Training, Krankheiten, Pflege etc. (249 SS.). Ferner Tabellen und Auflistungen der seit der Revolution aus England importierten Hengste, Stuten und Füllen (67 SS.); der siegreichen Hengste – getrennt nach Abstammung von eingeborenen oder importierten Vätern – von August 1829 bis 1855 nebst Zusammenfassung (45 SS.); den besten Zeiten der Traber auf 1, 2 + 3-Meilen-Strecken von 1827-56 sowie einer Siegerliste der Trabrennen des Jahres 1856 (16 SS.); Regeln der bedeutenden Jockey Clubs, darunter New York, South Carolina, Maryland, Fashion Club, N. Y., English Laws of Racing (Newmarket), Union Course, Long Island, und Pioneer Club, San Francisco (57 SS.) sowie 12seit. Index. Kurz, nicht nur ein schönes Werk für den Bücherschrank des Pferdeliebhabers und des Freundes der Neuen Welt, sondern auch – und vor allem –

das  unverzichtbare  Kompendium

Henry William Herbert, Horse of AmericaHenry William Herbert, Horse of America

„ To  all  true  Lovers  of  the  Horse ;
the  Noblest  of  the  Animal  Creation ,
ever  rendered  Subject  to  the  Hand  of  Man ,
His  most  valuable , best  and  bravest  Servant ,
dauntless  in  Danger , enduring  in  Extremity , uncomplaining  in  Distress …
Dedicated  as  a  Tribute  of  the  Animal ,
and  to  the  Feelings  of  those  who  duly  appreciate  him … “

Angebots-Nr. 11.909 / EUR  1380. / export price EUR  1311. (c. US$ 1585.) + Versand


“ … Thank you again for your considered thoughts. I am interested in the ‘Clara’ piece.  Please describe the process for completing a transaction for #15,275 ”

(Mr. M. P., December 8, 2008)