English

KutschenschreinereiKutschenschreinerei

Menuisier en Voitures. Werkstattansicht und zahllose Detaildarstellungen. Folge der 17 (1 dblgr.) Kupferstiche der Kutschenschreinerei von Robert Bénard (Paris 1734 – nach 1777, recte wohl eher ca. 1786) aus der Quartausgabe der Enzyklopädie von Diderot und d’Alembert. (1784.) Signiert, bezeichnet. Ca. 24,5 x 18,5 bzw. (1) 35,5 cm.

Kutschenschreinerei

Instruktive  Suite. – Figürl. + typograph. Wz. – Meist zweiseits, teils auch dreiseits unbeschnitten. – Fast ausschließlich den weißen Rand betreffende Klein- + Kleinsteinrisse sowie ganz vereinzelte, nur in einem Fall bildseits wahrnehmbare Papierschwachstellen säurefrei hinterlegt.

KutschenschreinereiKutschenschreinerei

Berline, Élévation Latérale – Berline, Élévations par devant et par derriere – Coupes Transversales du devant et du derriere de la Berline – Coupe Longitudinale et Plan de l’Impériale de la Berline – Profils et Plan de différentes Pieces d’une Berline à la Francoise – Diligence a l’Anglaise – Vis-à-vis demi Anglais – Désobligeante à l’Anglaise – Caleche – Diable – Chaise de Poste – Grand Cabriolet – Carosse de Jardin à une Place – Chaise à Porteur – Outils, Rabots à moulures (2) – Outils Calibres.

Angebots-Nr. 12.111 / EUR  220. (c. US$ 266.) + Versand

Kutschenschreinerei


„ Die beiden Ridingerstiche … sind heute bereits angekommen. Beide sehr schön … Nun fehlt mir noch … Wenn Sie diese finden, bin ich Liebhaber. Mit freundlichen Grüßen und alles Gute “

(M. A. de S., 28. Juni 2012)