English

In seltenen Eckrand-Vierer-Blöcken

Pferde. Nach Grafiken Alter Meister (1 farbig). Serie von 5 Briefmarken-Werten in Eckrand-Vierer-Blöcken. Hrsg. von der tschechoslowakischen Post. 21./24. April 1969. Stahlstich von Bedřich Housa (geb. Prag 1926) nebst Rastertiefdruck. 12 x 8,5 cm. – Postfrisch.

Die fünf Motive – sämtlichs blockweise – in der Reihenfolge ihrer Werte wie folgt :

Hendrik Goltzius (Mühlbrecht/Venlo 1558 – Haarlem 1617, Eqvvs liber et incopositvs, -.30 Kčs.) – Matthäus Merian (Basel 1593 – Schwalbach 1650, Le Bonite, -.80) – Václav Hollar (Prag 1607 – London 1677, Don Goncalo Fernandes de Cordva, 1.60) – Albrecht Dürer (1471 Nürnberg 1528, Das große Pferd, 1.80) – Johann Elias Ridinger (Ulm 1698 – Augsburg 1767, farbig, 2.40).

Der  höchste  Wert  der  Serie  und  einziger  in  Farbe  dazu

mit der Wiedergabe des Titelblattes von Ridinger’s majestätischer 18-Blatt-Folge Neue Reit-Schule (Th. + Schwarz 628-645), genannt auch Große oder Wiener Schule (Thienemann 628). Und in dieser Herausstellung Ridinger’s als vermeintlichem Künstler des Absolutismus als dem höchsten ideologischen Klassenfeind der Kommunisten

ganz  herausragend  spektakuläres  Ereignis  des  Prager  Nachfrühlings ,

zu werten nur als eine Demonstration des Leisen, doch mit der Tonstärke einer Fanfare. Als eine großartige, mutige Geste der Verbundenheit mit der europäischen Kultur. Würdig eines Ridinger, der sich mit seiner zeichnerischen Momentaufnahme jener für die Weltgeschichte so schicksalhaften Stunde im Herbst 326 v. Chr. am Hyphasis im Pandschab eines ebenso leisen Tones bediente. Um dem Alexanderzug zunächst den Puls zu fühlen. Und mit der Radierfolge Kämpfe reißender Thiere mit den Worten Brockes’ das Verdikt folgen zu lassen. Dem in anstehender Briefmarken-Folge wertmäßig zudem übrigens Dürer’s Großes Pferd als nach Mende Alexander mit Bukephalos vorausgeht.

Angebots-Nr. 13.370 / verkauft

Pferde aus Graphik Alter Meister auf Briefmarken (Tschechoslowakei 1969)

– – – Dasselbe, doch jeder der fünf Werte als Einzelmarke von à 5,4 x 3,3 cm.

Angebots-Nr. 13.371 / EUR  50. (c. US$ 60.) + Versand


Einem sich nicht zu einer 12blätterigen Ridinger-Folge entschließen könnenden Interessenten mailte L.H.N. was sein altmärkischer Großvater zu sagen pflegte, wurde bei Tisch genörgelt: Wer nicht mag, ist der Beste.

Daraufhin der noch gleichen Tages nun zugreifende Reflektant:

„ … Denn : wer doch mag , ist nicht der Schlechteste “

(Herr C. R., 22. Februar 2017)