English

Johann Elias Ridinger, Wilde Gans bei Maulbronn

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Anno 1719. Ist dise extra Grosse Wilde Gans bey Maul=brunn auf einem Teiche im Schilff von disem Fürstl: Hüner Hund Lebendig gefangen worden. Großes Vordergrundgeschehen, eingebettet in reiche Uferlandschaft. Radierung mit Kupferstich. Bezeichnet: J. El. Rüdinger (sic!) del. sculps. et excud., ansonsten wie oben 1745. 36,8 x 28,1 cm.

Thienemann + Schwarz 278; Slg. Reich auf Biehla 51; Ortega y Gasset, Meditationen über die Jagd, 1981, blgr. Abb. S. 29. – Fehlte der schles. R.-Slg. bei Boerner XXXIX (1885). – Blatt 36 der Wundersamsten Hirsche. – Thematisch als Bl. 7 einbeziehbar in die zunächst 4-, doch auch 6-8blätt. Suite der Vorstehhunde Th. 101-104 + 274, 328 + 308, indes größeren Bildformates als die Grundfolge.

Angebots-Nr. 12.068 | EUR 649. | export price EUR 617. (c. US$ 746.) + Versand


„ ich danke Ihnen sehr, daß Sie sich mit meinem Anliegen so viel Mühe gemacht haben, was ja keinesfalls selbstverständlich ist. Ihre ausführlichen Erläuterungen sind mir als Laien des Kunstmarktes sehr nützlich, wofür ich nochmals danke “

(Herr R. L., 6. Februar 2019)

 

Die Auslese des Tages