English

Johann Elias Ridinger, Weißer Damschaufler

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Ein sehr starker weisser Damschauffler im Beginn der Brunftzeit. Getönte Lithographie von Hermann Menzler im Druck v. A. Renaud bei L. J. Heymann in Berlin. (1863-65.) Bezeichnet: Gez. v. J. E. Ridinger, lith. v. H. Menzler etc., ansonsten wie vor. 33 x 22,7 cm.

Joh. El. Ridinger’s Jagd-Album III/17. – Vgl. Thienemann 189. – Aus der als 3. Abteilung geführen „Sammlung seltener Hirsch-Geweih-Abnormitaeten und Hirschbilder“. – Die gesamte, nahezu literaturunbekannte, seltene Suite 80 Blatt zuzüglich eines neuerdings aufgetauchten illustrierten Titels weit größeren Bildformates (47,5 x 36 cm) umfassend, doch praktisch nur peu à peu complettierbar. In der Bildwirkung der von Ridinger als Ganzes nicht mehr angewandten Aquatintamanier entsprechend. – Auf festem Papier. Der breite weiße Rand ganz schwach stockfleckig, unten rechts schwacher Wasserstreifen.

Hiesiges Sujet den alten sich am Halse kratzenden Damschaufler des herrlichen großformatigen Blattes der Damhirschfamilie Th. 189 aus der Suite Gründliche Beschreibung und Vorstellung der wilden Thiere vor leicht verändertem Hintergrund wiedergebend. – Abgesehen von der eigenständigen Bildwirkung der Lithographie gerade hinsichtlich dieser nur einen wesentlichen Ausschnitt der Vorlage wiedergebenden Variation eine

Sammlungsbereicherung allerersten Ranges .

Angebots-Nr. 12.417 | EUR 330. | export price EUR 314. (c. US$ 380.) + Versand

Derzeit hier verfügbar :

77 (von 80) Tondruck-Lithographien
in optisch ganz eigen-schönem Gewand
sowie

Einzelblätter in reicher Auswahl


“ I receives them today in very good condition, thank you and dont forget to tell me about … items, best regards ”

(Sign. L. B., April 5, 2002)

 

Die Auslese des Tages