English

Johann Elias Ridinger, Adolf Frederick von Schweden + Norwegen

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Adolphvs Fridericvs Hæres Norvegiæ Dux Holsatiæ, Slesvici, & Episc. Lvbecensis Sveciæ Regis declaratvs Svccessor. Auf munter fürbaßtrabendem Rapphengst aus dem Walde kommend, den Marschallstab in der Rechten und begleitet von einem Helmträger zu Pferde sowie zwei Läufern, auf dem Wege zum Zusammentreffen mit der am Meerufer ziehenden Truppe. Auf dem Wasser selbst Flotte in überwiegend Linie. Radierung + Kupferstich. Bezeichnet: J. E. Ridinger inv. fec. et excud., ansonsten wie vor. Blattgröße 32,7 x 24,3 cm.

Thienemann + Schwarz 832. – Aus der 16blätt. Stammfolge – bekannt mit Th. 835 + Th.-St. 1378 zwei weitere größeren Formats – der Fürstlichen Personen zu Pferde, fehlend dem Exemplar der 1958 versteigerten opulenten Ridinger-Sammlung Gräflich Faber-Castell und hier vorliegend aus der reichen Ridinger-Sammlung von Radulf Graf zu Castell-Rüdenhausen (1922-2004). – Dreiseits innerhalb des weißen Plattenrandes geschnitten, unten bis dicht an die letzte Schriftzeile unter minimalem Anschnitt des „G“-Unterbogens von Regis. – Aufmontiert auf sammlungsspezifischem großen Untersatzbogen bei feiner schwarzer Linieneinfassung.

Adolf Frederick von Holstein-Gottorp (Gottorp 1710 – Stockholm 1771), seit 1744 mit Luise Ulrike von Preußen verheiratet, folgte 1751 – bis dato Fürstbischof von Lübeck – als gewählter Thronfolger dem ohne eigene Erben verstorbenen Frederick I. auf den schwedischen Thron.

Angebots-Nr. 14.851 / EUR  435. / export price EUR  413. (c. US$ 499.) + Versand


“ The method you describe sounds excellent. Please proceed … ”

(Mr. J. R. C., September 16, 2003)

 

Die  Auslese  des  Tages