English

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Der einsprung eines Wolffs Garten. In mondhellem dichten Wald von hohen Palisaden umgebener Raum mit dem Wolf am toten Schaf, zu einem noch auf dem Absprung stehenden zweiten hinaufgiftend. Radierung mit Kupferstich. (1729.) Bezeichnet: Avec privil de Sa. Maj. Imp. / I. El. Ridinger inv. pinxit Sculps. et excud. Aug. Vind., ansonsten wie vor nebst mehrzeil. dt.-frz. Untertext. 34,4 x 42,8 cm.

Thienemann + Schwarz 40. – Das instruktive malerisch schöne große Blatt 28 der Fürsten-Jagd-Lust als Ridinger’s erster selbst in Kupfer übertragenen und zudem selbst verlegten, lehrbuchartig konzipierten Jagd-Folge in herrlichem Druck von auch schönster Breitrandigkeit: 3,5-6 cm oben + unten, 8,5-9,5 cm seitlich, dabei im Außenbereich, namentlich unten und rechts, leicht stockstippig. Vereinzelte Kleinsteinrisse im Unterrand säurefrei unterlegt.

Angebots-Nr. 15.017 | verkauft


„ … Ich habe in Ihrer ‚Thienemann-Online‘-Seite eine für mich sehr wichtige Information gefunden, die mich wahrscheinlich in einer Dresdner Fotografenforschung weiterbringt … “

(Frau R. R., 24. Januar 2014)

Die Auslese des Tages