English

„ Hervorragend schön “

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Weisser Dam Hirsch und die Hündin (sic!); sie haben meistens zwei Iunge , erreichen ihre grösse im 4. und 5. Iahr. In hoher Flucht über eine mit gestürzten Bäumen erschwerte Vergatterung hinwegsetzend. Radierung mit Kupferstich. (1736.) Bezeichnet: 18. / Cum Priv. Sac. Cæs. Majest. / I. El. Ridinger inv. pinx. Sculps. et excud. Aug. Vindel., ansonsten wie vor dt., franz., lat. + unten. 34,5 x 41,8 cm.

Johann Elias Ridinger, Weisser Dam Hirsch und die Hindin

Thienemann + Schwarz 213; Helbing XXXIV (1900), 440 („Hervorragend schön mit vollem Rand“). – Blatt 18 der BETRACHTUNG DER WILDEN THIERE mit dem Untertext des Hamburger Dichterpapstes, Juristen + Senators, vor allem aber Ridinger-Freundes Barthold Heinrich Brockes (1680-1747) in Deutsch. – 3-5 cm breitrandig. – Die gänzlich geglättete Bugfalte rückseits verstärkt.

„ In der Flucht des schnellen Wildes , flieht mein Blick mit ihnen fort … und die Bretter fallen seh , die , der Hirsch durchbricht und umstürzt , samt dem leicht= u. raschen Reh , fort gepeitscht von strenger Furcht . Kaum kan(n) ich die Wunder=Sachen … die in dieser schönen Zeichnung , nicht und doch gemahlet stehn … Doch so viel besinn ich mich , das , unmöglich auf der Erden ,

eines Thieres schneller Lauf , ähnlicher gezeigt kan(n) werden .

Ich besinne mich noch ferner … weil die Kunst uns die Natur , die Natur den Schöpfer zeiget .“

Kurz , nicht von ungefähr qualifizierte schon 1901 Ernst Welisch Ridinger als den unstreitig „bedeutendste(n) Augsburger Landschafter dieser Zeit“. Hier denn

von herrlich-leuchtender Qualität + damit Seltenheit ,

figurieren doch die alten Abzüge gerade dieser so schönen großformatigen Hauptfolge selbst in beispielhaften alten Ridinger-Sammlungen vielfach nur hart beschnitten, beschädigt und aufgezogen. So einschließlich des anstehenden in der schlesischen Sammlung 1885 bei Boerner + 1894 bei Reich auf Biehla, indes es Coppenrath (1889) überhaupt nicht hatte an sich bringen können. Ansonsten aber, Helbing beitretend, eines der

rasant schönsten Ridingeriana

von das Herz weitender malerischer Delikatesse .

Angebots-Nr. 15.411 | EUR 1300. | export price EUR 1235. (c. US$ 1493.) + Versand

– – – Dasselbe. Oben + unten 2,6-3,3, an den Seiten 4 cm breitrandig. – Schmale Kleisterspur im weißen Rand nahe der linken Unterecke. – Von gleichfalls leuchtend-herrlicher Qualität und damit Seltenheit.

Angebots-Nr. 15.587 | EUR 1300. | export price EUR 1235. (c. US$ 1493.) + Versand


“ (after postal problems with the delivery) I have now received the package. thank you for your perseverance (to find the parcel again) in this matter. Warm Regards … ”

(Mr. L. T., October 31, 2012)

 

Die Auslese des Tages