English

Johann Elias Ridinger, Des Edlen Hirschen Alter

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Des Edlen Hirschen Alter. „In passender Umgebung … ein Hirschkalb, ein Spiesser, Gabler, 6, 8, 10, 12ender und ein Stück Wild“ (Th.). Radierung mit Kupferstich. (1729.) Bezeichnet: I. El. Ridinger inv. pinx. sc. et exc. A.V. / avec privil. de Sa. M. Imper., ansonsten wie vor und mit dt.-franz. Lehr-Untertext. 30,1 x 23 cm.

Thienemann + Schwarz 14; Katalog Weigel XXVIII (1857), Ridinger-Appendix 3A. – Aus der unnumerierten 36blätt. Fürstenlust , seitens der Literatur als deren Blatt 2 geführt, und hier eines der 8 kleinen Formate, wie von Ridinger offenbar bewußt konzipiert und nicht etwa als Startversuche gedacht, wie von Thienemann vermutet.

„ Daß ich indessen … die Figuren von des edlen Hirschen Alter etwas grösser als die andern vorgestellet, ist es allein darum geschehen, seine Natur und Art desto besser zu exprimiren … “.

Früher Abzug auf ganzem Bogen (40,3 x 50,3 cm) im Sinne der Weigel’schen A-Qualität („Alte Abdrücke mit dem ursprünglichen Titel. Das Papier hat Linien als Wasserzeichen.“) mit Wz. (Straßburger?) Große Lilie. Im Interesse optisch ausgewogenerer Blatt-Proportion wurden die Halbformate später auf nicht bindekonformem kleineren Papier gedruckt. – Feines Fältchen in oberer Bildmitte, 2 hinterlegte kleine Randläsuren.

Angebots-Nr. 15.457 | EUR 730. | export price EUR 694. (c. US$ 839.) + Versand

Johann Elias Ridinger, Des Edlen Hirschen Alter (Abdruck von ca. 1859)

– – – Dasselbe aus der letzten Gesamtausgabe, Leipzig ca. 1859. 30,3 x 23,3 cm. – Auf getöntem Velin mit 3seits 3,5-4 und unten 6,3 cm breitem Rand, makellos klar zeichnend und kräftig noch bis in die feinsten Kursiven.

Angebots-Nr. 16.102 | EUR 248. (c. US$ 300.) + Versand


„ Beste heer Niemeyer, Hartelijk dank voor de snelle terugboeking (concerning a bill paid for already one year ago). Zoiets schept altijd vertrouwen! Beste groeten “

(Mijnheer P. E., 3. Februar 2009)

 

Die Auslese des Tages