English

„ Aeusserst selten(e) “

Der Jäger und der Hunde Lust

vor 125/135 Jahren schon !

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Die Lust des Jagens. Erquickung und Ruhe der Jäger + Meute(n). Zwei Stationen nebst jeweils 6zeil. Untertext auf 1 Blatt. Radierung mit Kupferstich von Martin Elias Ridinger (1731 Augsburg 1780). Bezeichnet: XVII. / Ioh. El. Ridinger, inv. et del. / Mart. El. Ridinger, sculps. A. V. 31,5 x 21 cm.

Johann Elias Ridinger, Lust des Jagens 3+4

Thienemann + Schwarz 360; Schles. R.-Slg. bei Boerner XXXIX, 1876 ( „Aeusserst selten“, 1885! ); Slg. Reich auf Biehla 104 ( „Aeusserst selten“, 1894! ).

Blatt XVII der 1779 abgeschlossenen 46blätt. Folge Zu den besondern Ereignissen u: Vorfallenheiten bey der Jagd ( „The rarest set of Ridinger’s sporting line engravings“, Schwerdt) und ausschließlich von Johann Elias’ Ältestem, Martin Elias, nach überwiegend väterlicher Vorlage auf Kupfer übertragen.

Wobei nicht allein nach hiesigen Erkenntnissen Martin Elias’ Bedeutung für das Ridinger-Œuvre sichtbar über eine nur engagierte Mitarbeit als Stecher hinausgeht. Schon als 30jähriger wirkte er geradezu als ein spiritus rector hinter den Kulissen. Der dafür sorgte, daß Folgen nicht vorzeitig abgebrochen wurden oder, wie hier, postum erschienen.

Und indem Wolf Stubbe (Joh. El. Ridinger, Hbg./Bln. 1966, SS. 16 f. + Taf. 34), in medias res gehend, Th. 722, Der Wilde Büffel und das Crocodil, aus den Kämpfen reißender Thiere bezüglich seiner Lichtbehandlung als einen künstlerischen Zenit des Spätwerkes feiert, erweist er zugleich, da an Hand dessen Kupfer, nicht der Zeichnung, urteilend, eben auch Martin Elias als dem Ätzer/Stecher jener Arbeit seine Reverenz. Ein Aspekt, der das Ridinger’sche Zusammenspiel vertiefend beleuchtet.

Bild 1

„ Ein klare Quell … gibt … oft auch dem matten Jäger Stärkung ,

Der manchmal auf sein Glück u: hiziges Jagen flucht ;

Wenn er im Wald u: feld u: in den heiß’sten tagen

Muß Hize , Staub u: Angst gedultig übertragen. “

 

Bild 2

„ Vom Jagen ganz erhizt u: durch den lauf ermattet

Erquikt sich Herr u: Hund in ausgestrekter Ruh … “

Dem Sammelband eines alten adeligen Bestandes entstammender breitrandiger Abdruck auf festem Bütten mit Wasserzeichen Anker JH

mit der römischen Numerierung

(„Wenn sie fehlen, so deutet dies auf spätere Abdrücke“, Th.). – Die Folge selbst „fast durchgängig so eingerichtet, dass immer zwei und zwei mit einander harmoniren und Seitenstücke bilden, wie sie denn auch paarweis verkauft worden sind“ (Th.).

Angebots-Nr. 15.713 | EUR 730. | export price EUR 694. (c. US$ 839.) + Versand


„ Danke für den wunderbaren (Ridinger-)Scan … der meine Argumentation zur Verwechslung in der Staffierung der Porzellane dokumentarisch bestens belegt. Darf ich um Ihre Zustimmung bitten, ihn in meiner Arbeit zeigen zu dürfen? “

(Herr J. R., 7. Juni 2004)

 

Die Auslese des Tages