English

Johann Elias Ridinger, Gefleckter Rehe-Bock

„ … eine buntscheckige Art ,
dergleichen man nur selten siehet “

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Gefleckter Rehe-Bock. Gelbbraun mit weißen Flecken liegend nach links mit Blick auf den Betrachter. Kolor. Radierung/Kupferstich. Bezeichnet: CAPREOLVS maculatus. / Gefleckter Rehe-Bock. / Chevreuil tacheté. / Familia II. Zweÿhufig. / Ridinger fec. 30,6 x 20 cm.

Thienemann + Schwarz 1021. – IM  RIDINGER’SCHEN  ORIGINAL-KOLORIT  des seit 1754 entstandenen und nicht vor 1773 endgültig postum abgeschlossenen, unnumerierten Kolorierten Thier-Reichs („Vollständige Exemplare sind fast unauffindbar“, so Weigel, Kunstkat., Abt. XXVIII, Ridinger-App. 63a als lediglich 120blätt. Torso, 1857 ! , doch auch nur schon Einzelblätter nur sehr selten am Markt, bei niemeyer’s derzeit gleichwohl das eine wie die andern). – Eine entgegen Ankündigung unkoloriert gebliebene Zweitausgabe von den nunmehr unter Fortfall selbst von Tieren verkürzten und anders betitelten Platten erschien 1824/25 bei Engelbrecht/Herzberg in Augsburg.

„ … eine buntscheckige Art, dergleichen man nur selten siehet, die aber sehr gut in die Augen fällt. Diese Thiere werden öfters an großen Höfen gehalten, nachdeme sie zuvor zu der Zucht unbrauchbar gemacht und verschnitten worden sind … Allein auf diese Art hat man es mit einigen so weit gebracht, daß sie sehr zahm geworden sind, so daß sie … auch einen freyen Lauf angenommen, in Feldern und Wäldern herumgewandelt und zu gehöriger Zeit und Stunde wider von sich selbst nach Hauße gekommen sind, vor einer ganzen Tafel voll Leute das dargebothene Brod abgeholet haben … “

(Ridingers Söhne im Textvorspann zu Tl. I, S. 17, in Kopie beiliegend).

Mit Wz. Straßburger Lilie über Wappen + C & I Honig (Typ Heawood 64/Churchill 428) als jener festen holländischen Papier-Qualität, wie sie Ridinger entsprechend seiner Vorrede zu den Hauptfarben der Pferde

„wegen  der  feinen  Illumination“  für  die  kolorierten  Werke

verwandte, „weil es hiezu das anständigste und beste ist“. – Dreiseits 1,8-3,3 cm, unten 5,5 cm breitrandig. – Kleiner Braunfleck knapp oberhalb der rückwärtigen Strauchkulisse.

Angebots-Nr. 15.894 / EUR  590. / export price EUR  561. (c. US$ 678.) + Versand

Ridingers Koloriertes Thier=Reich im Original-Kolorit

verfügbar in

Einzeltafeln in großer Auswahl

+

komplett in absolut einzigartigem Provenienz-Exemplar


„ … sind die Dachse perfekt verpackt und verschnürt bei mir … angekommen. Schon das Auspacken des Bildes hat mir große Freude gemacht und der ‚Ridinger‘ gefällt mir sehr gut, da es eine realistische Stimmung am Bau wiederspiegelt … werde ihn unter meiner Dachsschwarte aufhängen … Ich nehme dies zum Anlaß auch weiterhin in ihrem Fundus zu suchen … Besonderen Dank auch für die Beilage der Dez. 08 Ausgabe von Wild & Hund mit dem gelungenen (Ridinger-)Artikel … Ihnen nochmals herzlichen Dank für ihre fabelhafte Arbeit … “

(Herr K. R., 19. Juni 2009)

 

Die  Auslese  des  Tages