English

Johann Elias Ridinger, Spiegel Braun

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Spiegel Braun. Bais amiroir mirouetté. Nach rechts trabend. „Rothbraun gestochen, hellrostbraun gefleckt auf dunklerem Grund. Trabend … Unterfüsse und Gesichtsstreif weiss“ (Th.). Kolorierte Radierung mit Kupferstich. Bezeichnet: J. El. Ridinger fec., ansonsten wie vor. 18,9 × 13,4 cm (7½ × 5¼ in).

Thienemann + Schwarz 944. – IM  RIDINGER’SCHEN  ORIGINAL-KOLORIT  der Erstausgabe der ausschließlich von Johann Elias Ridinger kreierten, gezeichneten und radierten/gestochenen, gleichwohl erst 1770 postum von den Söhnen herausgegebenen Hauptfarben der Pferde als dem ersten der nur drei original-kolorierten Ridinger-Werke („Dazu ersann er sich zunächst die Pferde, welche bekanntlich in sehr abweichender Färbung vorkommen“, Th.; die üblichen Hinweise im Handel auf deren nur zwei beruhen auf der Unkenntnis von der Existenz von Exemplaren der zum Kolorieren bestimmten 2. Auflage der Zehn Tafeln Affen, Th. 541-550). – Eine entgegen Ankündigung unkoloriert gebliebene Zweitausgabe mit nur noch 40 der ursprünglich 51 Tafeln erschien 1824/25 bei Engelbrecht/Herzberg in Augsburg.

„ Die Farbe der Braunen zeiget sich in vielerley Arten, daß dieselbige beynahe nicht zu beschreiben sind … Einige von dieser Farbe sind auch geapfelt, da man die Spiegel etwas lichter aus der dunklern Farbe, zumal wenn sie fett sind, deutlich sehen kann “

(Ridinger im Textvorspann Natur und Eigenschaften der Pferde, nach ihren Farben, SS. 30 f., in Kopie beiliegend).

Auf jenem festen holländischen Papier, wie es Ridinger entsprechend seiner Vorrede

„wegen  der  feinen  Illumination“  für  die  kolorierten  Werke

verwandte, „weil es hiezu das anständigste und beste ist“. – Auf Höhe Nüstern-Hals-Crouppe gänzlich durchgehenden Vertikaldurchrisses sowie weiterer Schäden außerhalb des Bildes halber in guter Unterhälfte altmontiert. Mit seiner Körperschraffierung gleichwohl interessantes und via Passepartout bildlich durchaus noch hinnehmbares Blatt. Rechte weiße Unterecke zudem umblätterungsschmuddelig.

Angebots-Nr. 16.035 / EUR  78. (c. US$ 94.) + Versand

Ridingers Hauptfarben der Pferde im Original-Kolorit

verfügbar in

Einzeltafeln in großer Auswahl


„ Ich bedanke mich für die schnelle und gründliche Art der Erledigung meiner Wünsche … “

(Herr E. S., 22. Januar 2000)

 

Die  Auslese  des  Tages