English

Johann Elias Ridinger, Koth Rappe

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Koth Rappe. Noir ordinaire. „Dunkel grauschwarz, ohne Glanz, stehend (nach links)“ (Th.). Kolorierte Radierung mit Kupferstich. Bezeichnet: J. E. Ridinger inv. Sculpsit et excudit Aug. Vind., ansonsten wie vor. 18,9 × 13,2 cm (7½ × 5¼ in).

Thienemann + Schwarz 951. – IM  RIDINGER’SCHEN  ORIGINAL-KOLORIT  der Erstausgabe der ausschließlich von Johann Elias Ridinger kreierten, gezeichneten und radierten/gestochenen, gleichwohl erst 1770 postum von den Söhnen herausgegebenen Hauptfarben der Pferde als dem ersten der nur drei original-kolorierten Ridinger-Werke („Dazu ersann er sich zunächst die Pferde, welche bekanntlich in sehr abweichender Färbung vorkommen“, Th.; die üblichen Hinweise im Handel auf deren nur zwei beruhen auf der Unkenntnis von der Existenz von Exemplaren der zum Kolorieren bestimmten 2. Auflage der Zehn Tafeln Affen, Th. 541-550). – Eine entgegen Ankündigung unkoloriert gebliebene Zweitausgabe mit nur noch 40 der ursprünglich 51 Tafeln erschien 1824/25 bei Engelbrecht/Herzberg in Augsburg.

„ … dahingegen die Koth= und Mäuserappen von viel schwererer Art, und eines schlechten Ansehens, auch matt und von schlechten Kräften sind “

(Ridinger im Textvorspann Natur und Eigenschaften der Pferde, nach ihren Farben, SS. 31 f., in Kopie beiliegend).

Auf jenem festen holländischen Papier, wie es Ridinger entsprechend seiner Vorrede

„wegen  der  feinen  Illumination“  für  die  kolorierten  Werke

verwandte, „weil es hiezu das anständigste und beste ist“. – Kleiner Braunfleck in der Himmelspartie. Unten rechts im 2,4-3,8 cm breiten weißen Rand etwas umblätterungsschmuddelig. Dort auch alt hinterlegter Einriß im weißen Rand.

Angebots-Nr. 16.041 / EUR  345. / export price EUR  328. (c. US$ 397.) + Versand

Ridingers Hauptfarben der Pferde im Original-Kolorit

verfügbar in

Einzeltafeln in großer Auswahl


“ … that I have received the parcel in good order. Very well and professional packed indeed. The litho of Mourot is according to my expectations. The drawing is rare. Colouring most probably same time … ”

(Mr. P. v. d. W., June 26, 2003)

 

Die  Auslese  des  Tages