English

Johann Elias Ridinger, Dunckler grau Schimmel mit weissen extremit

„ Ein nobles Pferd “

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Dunckler grau Schimmel mit weissen extremit: Gris foncé avec les extremités blanches. „Ein nobles Pferd … an seiner Rückseite ein Reiter, der die Rechte traulich auf dessen Rücken gelegt, mit der Linken den Zaum hält. Die schöne lange Mähne sammt Schweif und Gesichtsstreif weiss, das Uebrige schieferfarben“ (Th.). Kolorierte Radierung mit Kupferstich. Bezeichnet: J. E. Ridinger inv. sculpsit et excudit Aug. Vind., ansonsten wie vor. 18,9 × 13,3 cm (7½ × 5¼ in).

Thienemann + Schwarz 968. – IM RIDINGER’SCHEN ORIGINAL-KOLORIT der Erstausgabe der ausschließlich von Johann Elias Ridinger kreierten, gezeichneten und radierten/gestochenen, gleichwohl erst 1770 postum von den Söhnen herausgegebenen Hauptfarben der Pferde als dem ersten der nur drei original-kolorierten Ridinger-Werke („Dazu ersann er sich zunächst die Pferde, welche bekanntlich in sehr abweichender Färbung vorkommen“, Th.; die üblichen Hinweise im Handel auf deren nur zwei beruhen auf der Unkenntnis von der Existenz von Exemplaren der zum Kolorieren bestimmten 2. Auflage der Zehn Tafeln Affen, Th. 541-550). – Eine entgegen Ankündigung unkoloriert gebliebene Zweitausgabe mit nur noch 40 der ursprünglich 51 Tafeln erschien 1824/25 bei Engelbrecht/Herzberg in Augsburg.

„ Dunkle Grauschimmel mit weisser Mähne und Schweif, wo nur die übrige Farbe recht dunkel, und die Extremitäten ins Schwarze fallen, sind gute Pferde “

(Ridinger im Textvorspann Natur und Eigenschaften der Pferde, nach ihren Farben, SS. 33 ff., in Kopie beiliegend).

Mit Wz. C & I Honig unter Lilienwappen-Fragment mit Bienenkorb-Anhänger als jenem festen holländischen Papier, wie es Ridinger entsprechend seiner Vorrede

„wegen der feinen Illumination“ für die kolorierten Werke

verwandte, „weil es hiezu das anständigste und beste ist“. – Die gerissene Ecke des linken weißen Unterrandes ziemlich nahtlos säurefrei hinterlegt. Der Ober- und obere rechte Seitenrand der 2,5-3,5 cm breiten weißen Ränder bemerkbarer altersfleckig.

Angebots-Nr. 16.053 | EUR 310. | export price EUR 295. (c. US$ 357.) + Versand

Ridingers Hauptfarben der Pferde im Original-Kolorit

verfügbar in

Einzeltafeln in großer Auswahl


„ ich danke Ihnen sehr, daß Sie sich mit meinem Anliegen so viel Mühe gemacht haben, was ja keinesfalls selbstverständlich ist. Ihre ausführlichen Erläuterungen sind mir als Laien des Kunstmarktes sehr nützlich, wofür ich nochmals danke “

(Herr R. L., 6. Februar 2019)

 

Die Auslese des Tages