English

Ridinger, Große Art der Windhunde

Die Jagd hat Ruh’
— Mümmelmann sowieso

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Große Arth der Wind Hunde wovon der Grössere den Schirmer oder Retter vorstellet. In schöner Landschaft mit Durchblick auf einen Ort zur Rechten die beiden gekoppelten Hunde, indes links der Hase auf dem Rücken liegt. Und zwar mit dem Hinterteil auf der Flinte, deren Abzugsbügel,

doch ganz besonders der instruktiv gezeichnete Ladestock

sehr schön sichtbar sind. Radierung mit Kupferstich. (1756.) Bezeichnet: 68. / J. E. Ridinger inven. Sculps. et excudit Aug. Vind., ansonsten wie vor. 25 x 17,9 cm.

Thienemann + Schwarz 310. – Tafel 68 des subskriptionsweise erschienenen umfangreichen Standardwerkes Genaue und richtige Vorstellung der wundersamste Hirsche sowohl als anderer besonderl. Thiere … der in der Natur sich zeigenden Seltenheiten, wie bis heute unüberholt geblieben. – Mit 54 x 36,2 cm Blattgröße extrem breitrandiger Abdruck auf dreiseits unbeschnittenem Bütten mit typograph. Wz. – Druck der Nummer und beiden Unterzeilen etwas schwach.

Generell korrespondierend mit Th. 46, Wie die Hasen mit Wind=Hunden gehezt werden, aus der ab 1729 erschienenen Fürsten-Jagd-Lust, wo für die Architektur hiesigen Durchblicks gleichwohl kein Raum mehr blieb. Viel nuancierter hingegen mit einer früher hier zu jenem Kupfer durchgelaufenen Zeichnung, doch ganz konzentriert auf das Dreiecksverhältnis Hunde + Hase auf der auf anstehendem Kupfer sehr schön sichtbaren Wiese mit Gatter vor architektonischem Hintergrund, welche Unabgelenktheit auf Th. 46 durch die teils berittenen Jäger aufgehoben wird.

Die graphische Fortsetzung des Themas denn also hier. Die beiden Windhunde bewachen ihren zur Strecke gebrachten Hasen. Wobei die Zeichnung die unterschiedliche Größe der Hunde klar erkennen läßt, wie in hiesigem Untertext von Ridinger zwar angesprochen, aber bildlich nicht verdeutlicht.

Diane Marston, Mitarbeiterin von Harp and Hound, der Halbjahrespublikation des Irish Wolfhound Club of America, denkt bei den beiden an eben den Irischen Wolfshund (lt. mail vom 21. 1. 2001).

Angebots-Nr. 16.107 | EUR 470. | export price EUR 447. (c. US$ 540.) + Versand


„ Lieber Herr Niemeyer, vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Mühe! Die von Ihnen genannten Quellen (zur histor. Wolfs-Population in DE) hören sich sehr spannend an und sind sicherlich interessant für meine Arbeit … Ich freue mich sehr über Ihre Unterstützung! Herzliche Grüße aus … “

(Frau K. R., 25. Juli 2016)

 

Die Auslese des Tages