English

Johann Elias Ridinger, Der einsprung eines Thier=Gartens mit zweÿen Schlag=thüren

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Der einsprung eines Thier=Gartens mit zweÿen Schlag=thüren. In dichtem Wald eine von Palisaden begrenzte Lichtung, durch deren Türmechanismus gerade ein Gabelhirsch hereinspringt. Vorne rechts und links unter Bäumen vier Tiere. Radierung mit Kupferstich. (1750.) Bezeichnet: Joh. Elias Ridinger inv. del. sculps. et excud. Aug. Vind., ansonsten wie vor u. unten. 25 × 36,2 cm (9⅞ × 14¼ in).

Thienemann + Schwarz 73; – Nicht in den Rid.-Kat. Darmstadt (1999) und Kielce (1997). – Blatt 5 der instruktiven 30blätt. Fangarten-Suite („A rare set, of importance to those who are interested in the various methods of trapping wild animals“, Schwerdt 1928, und „Seltenste aller Jagdfolgen Ridingers“ [Halle, München 1928, LXVIII/323]), als Ganzes fehlend selbst der Helbing’schen Mammutofferte Arbeiten von J. E. und M. E. Ridinger (Katalog XXXIV [1900], 1554 Positionen). – Mit von a-f erläutertem 7zeil. Untertext:

„ Die hohen Einsprünge sind nicht allemahl mit vortheil anzubringen und nach diser arth wird sich der Hirsch weniger verspringen … die öffnu(n)gen der thüren derer etliche seÿn kön(n)en werden an denen orthen angeleget wo man die stærksten wechsel findet, es werden aber einige stuck wild in disem garten gehalten wovon sonderlich zur brunfftzeit die Hirsche die Witterung vernehmen, ziehet nun ein Hirsch aussen an den blancken her … u: kom(m)et an die aussere thüre a. die allezeit offen stehet u: vernimt wild so gehet er durch die geblendete öffnung c. hinain in mitte dises gangs wird quer über ein messinger draht … gezogen … berühret nun der hirsch disen draht so … bekom(m)en die Zug=leinen von der aussern u: inwendigen thüre durch die angehängte beschwehrung das sie die thüren a. aussen zu und b. von jn(n)en aufziehen … ein fleissiger Jæger recognoscieret dise eingänge hatt sich dan(n) etwas gefange(n) so wird die inwendige thüre zugemacht die aussere auf ein neües geöffnet … so ist alles zu einem neüen fang angeordnet … “

„ … ‚Die Fangarten der Wilden Thiere‘ gehör(en) zu den Hauptwerken unter den Jagddarstellungen Ridingers … sind den Tafeln auch hier umfangreiche Texte beigegeben, die die Darstellung erläutern … Diese – für Ridinger typische –

Kombination von qualitätvollem Kunstwerk und … Text

dürfte ein Grund für den großen Erfolg seiner Werke sein “

(Stefan Morét, Ridinger-Katalog Darmstadt, 1999, SS. 106 f., irrtümlich 31 Blatt als zugehörig angebend).

Auf festem Linienpapier mit gr. Lilien-Wasserzeichen. – Dreiseits 4,8-7,2 cm breitrandig, links mit 3 mm feinem Rändchen außerhalb des 5 mm breiten weißen Plattenrandes. – Verschiedene kleinere Einrisse im etwas knitterspurigen weißen Außenrand unten säurefrei hinterlegt.

Angebots-Nr. 16.145 / EUR  590. / export price EUR  561. (c. US$ 678.) + Versand


“ … And I also received your wonderful documents on Charles Le Brun and the other wonderful images including the three-legged deer. Wonderful. Thank you so very much! … ”

(Mrs. S. W., October 21, 2008)

 

Die  Auslese  des  Tages