English

Jagdreisen  vor  280  Jahren

Ridinger, Johann Elias (Ulm 1698 – Augsburg 1767). Anno 1728. Haben Ihro Hochfürstl: Durchl: Carl Alexander Herzog zu Würtenberg disen Hirsch No. 1. in einem eingerichten Jagen bey Jagodin in dem Königreich Servien geschoßen. / Anno 1737. Haben Ihro Hochfürstl: Durchl: Maria Augusta Herzogin zu Würtenberg disen Hirsch No. 2. auf der Schaafweyd bey Tübingen und Anno 1738. den Hirsch No. 3. in dem Tiefenbach Frickenhaußer Huth Kirchheimer Forsts geschoßen. Radierung + Kupferstich. (1738/40.) Bezeichnet: 7. / Joh. El. Riedinger (sic!) del. sculps. et excudit Aug. Vind., ansonsten wie vor. 37,3 x 29,5 cm.

Johann Elias Ridinger, 3 Hirsche

Thienemann + Schwarz 249; Ridinger-Katalog Kielce, 1997, 97 mit Abb. – Blatt 7 der Wundersamsten Hirsche. – Fast nur im weißen Oberrand schwacher Anflug von Stockigkeit, zudem in der äußersten rechten Unterecke des oben + unten 4,5-7 cm + an den Seiten 2 cm breiten Papierrandes. – Herrlicher Abdruck.

„ In einem wilden Walde sehen wir (Teile) dieser Hirsche mit sonderbarem Geweih, bei No. 3 gleich einer Lyra oder wie die Hörner der Antilope strepsiceros gestaltet “

(Thienemann).

Angebots-Nr. 28.412 / EUR  699. / export price EUR  664. (c. US$ 803.) + Versand

Als eine überaus reizvolle Sammlungsbereicherung siehe auch
Hermann Menzler’s Tondruck-Lithographie dieses Sujets


“ I am writing to you to have suggestion from you, the specialist of J.E.Ridinger. I am an art historian … ”

And

“ Thank you very much for quick response. Your suggestion is so helpful and can correct many erroneous captions which have been attached to the Ridinger’s prints in Japan until now … ”

(Ms. Y. K.-S., 19 + 22 December 2009)

 

Die  Auslese  des  Tages